Das Zeitalter der goldenen Nase

Hervorgehoben

Huhu an alle Nasenträger

Nachdem wir alle solange darauf gewartet haben, ist es endlich soweit. Das Zeitalter der goldenen Nase ist heute angebrochen! Die Zeit, welche das Leben für alle Menschen auf unserem Planeten Erde komplett verändern wird!
Juhu!!!

Der seit ein paar Jahren groß gefeierte Ohrläppchen Tag (https://patricknehls.de/heute-ist-ohrlaeppchen-tag/) hat bereits viele positive Veränderungen gebracht. Doch nun können die Gläser gehoben werden. Die Zeit der goldenen Nase wird ein großes Fest. Und das bedeutet Fülle, Frieden und Glückseligkeit für uns alle!

Ach, was waren das für Zeiten …

Unsere Nase – ist sie nicht wunderbar! Im Zentrum unseres Gesichtes begleitet sie uns von unserem ersten Atemzug an durch unser Leben. Als wir noch Kinder waren, sind wir öfter auf ihr gelandet. So manch eine Faust, oder ein Ball hat sie geküsst. Dabei gab es zwar die ein oder andere Blutlache – doch sie hat sich nie wirklich beschwert. Vor unzähligen Bakterien, Viren und Keimen hat sie uns verteidigt. Endlose Heul – und Rotz-Anfälle hat sie meisterlich eingesteckt. Und auch das Gezeter, sie sei zu klein, zu groß, zu dick, zu was auch immer, hat sie tapfer über sich ergehen lassen.

Daher ist es nun an der Zeit ihr alle Ehre zu erteilen, und sie voller Liebe und Hingabe zu vergolden.

Jeder Mensch hat sich ab sofort automatisch eine goldene Nase verdient

Von zentraler Bedeutung in der Geschichte unserer Nase ist insbesondere die Nasenspitze. Sie ist der König des Gesichtes (https://patricknehls.de/der-konig-des-gesichtes/). Sie verbindet unser Herz mit unserem Reichtum und unserm Hintern (das ist jedoch eine andere Geschichte). Da jeder Mensch eine Nasenspitze und ein Herz hat, ist er automatisch reich. Reichtum ist sozusagen unser Geburtsrecht. 

Sehr viele von uns Menschen haben leider in den letzten Jahrzehnten den Kontakt zur Nase verloren. Ja, ab und an steckten wir unsere Nasen in die Angelegenheiten anderer. Der ein oder andere bekam immer noch eins auf die Nase und der liebevolle Umgang mit unseren Nasenhaaren verschwand restlos (https://patricknehls.de/die-absolute-kontrolle-uber-deine-nasenhaare/).

Am traurigsten war jedoch der Verlust unseres Riechers. Der Riecher, der den richtigen Partner riecht. Der Riecher, welcher der Spur der Seele und des Herzens folgt. Der Riecher, der die Wahrheit von der Manipulation unterscheiden kann. Und der Riecher, der den inneren Reichtum entdeckt und den König des Gesichts ehrt.

Doch dies ist ab heute endgültig vorbei. Der Geruchssinn wird der Menschheit zurückgegeben.

Goldene Riecher soweit das Auge reicht …

Dein Reichtum liegt in der Luft, kannst du ihn riechen?

Das Zeitalter der Goldenen Nase beginnt jetzt!

Dafür werden ein paar winzig kleine Dinge umgehend geändert:

– sämtliche seelenlose Politikdarsteller und Regierungen treten augenblicklich weltweit zurück

– das hirnentleerte Politiktheater hört auf; der Menschheit dienende und liebende Menschen bilden in jedem Land einen weisen Rat

– alle prostituierten und gleichgeschalteten Medienhäuser schließen ihre Türen, Informationen fließen wieder frei und sind jedem Menschen zugänglich

– die Zins – und Steuerknechtschaft hat ein jähes Ende, alle Finanzämter werden geschlossen

– die Hochfinanz, die Bankenkartelle und die entseelten Wesenheiten im Hintergrund geben den Menschen ihr Geld zurück, jede Schuld wird augenblicklich gelöscht, alle Enteignungsprogramme beendet

– das Energie-Märchen von alternativer Energie, E-Autos und hohen Strompreisen endet – die lange unterdrückte Freie Energie steht ab sofort jedem Menschen zur Verfügung

– dadurch enden alle Hunger – und Bildungsprobleme weltweit

– in diesem Sinne endet der Klimawahn, die Wettermanipulationen der Millitärs und das 5G Monster; die Menschen kümmern sich wieder liebevoll um Mutter Erde

– sämtliche Militärausgaben werden eingestellt, und die Gelder stehen dem Wohlergehen der Familien zur Verfügung

– alle Pharmakartelle werden geschlossen, wahres Heilwissen wird wieder an die Menschheit zurückgegeben; das ist der Anfang vom Ende aller Krankheiten

– alle Schulen beenden den Bildungsunfug; ab jetzt stehen wieder die Kinder im Mittelpunkt, eine herzbasierte Persönlichkeits – und Potentialentwicklung hilft den Kindern sich in ihrer Individualität und in ihrem Tempo zu entfalten; Leistungsdruck, Gleichschaltung und Mangelprogrammierungen werden beendet

– der wahre Verlauf der menschlichen Geschichte wird offengelegt, alle uns vorenthaltenen Bücher stehen der Menschheit wieder zur Verfügung

– die Familie steht wieder im Mittelpunkt; alle Trennungs – und Entwurzelungsprogramme werden beendet

– die Arbeiterknechtschaft und Lohnsklaverei wird beendet; alle dienenden und sozialen Berufe erhalten das höchste Einkommen

– jeder Mensch auf diesem Planeten erhält neben der goldenen Nase einen Lutscher gratis!


Jaja, ein paar Punkte fehlen sicherlich noch. Aber für heute ist das ein guter Anfang. 

Ach ja, eine kleine Bedingung gilt allerdings ab heute. Das Zeitalter der goldenen Nase bedingt, dass wir alle nur noch das tun, was unserem Herzen und unserer Liebe entspringt. Also alles das, was uns in die Freude und Fülle führt und zum allerhöchsten Wohle aller Menschen dient.

Nun denn, hoch die Tassen, die Nase vergoldet und los gehts …

Die Pforten des Dào – präsentation

Hervorgehoben

Nun ist es soweit – ich habe die große Ehre die Pforten des Dào zu präsentieren. Darüber freue ich mich sehr, da sie für all jene Menschen eine Bereicherung sind, die ihr Bewusstsein weiter entwickeln möchten. Ich möchte mich in diesem Artikel kurz fassen, da du alles über die Pforten auf einer separaten Internetseite erfahren kannst.

Was sind die Pforten des Dào?
Die Pforten des Dào sind Symbol – Karten, die uns für unsere Bewusstseinsarbeit zur Verfügung stehen. Sie dienen uns für unsere Bewusstseinserhöhung und Bewusstseinserweiterung. Es gibt für beinahe fast jedes „Lebensthema“ eine Pforte mit der wir „arbeiten“ können. So gibt es z.B. Pforten die uns bei der Heilung von Krankheiten und Organen unterstützen, Pforten die Wasser und Nahrung harmonisieren, Pforten die uns vor Fremdenergien und schädlicher Strahlung schützen, Pforten die unser schöpferisches Potential fördern, Pforten die unsere Lebensenergie wieder aufbauen und und und …

Was haben die Pforten mit Face Reading zu tun?
Face Reading ist nichts anderes als Bewusstseinsarbeit. Die Pforten sind für mich eine weitere hilfreiche Methode, um bewusster zu werden. Auf der Internetseite der Pforten des Dào findest du zahlreiche Artikel, die das Thema Face Reading aufgreifen. Somit ist die Seite voller Informationen, die dir helfen deine Face Reading Kenntnisse zu vertiefen. So erhältst du z.B. beim Kauf der Pforte des Jing ein separates Video mit Hinweisen, wie du im Gesicht einen Jing-Mangel lesen kannst und wie du diesen mit der Pforte des Jing wieder aufheben kannst.

Doch überzeuge dich am Besten selbst: https://diepfortendesdao.de/

Seelenparter / Dualseelen im Gesicht lesen

Hervorgehoben

Welchen Typ ziehst du an?

Eines der großen Themen beim Face Reading ist das Lesen von Beziehungen im Gesicht. Spannend dabei ist, dass in UNSEREM Gesicht Informationen über unsere Partner geschrieben stehen. Das heißt, wir können ablesen was für einen Typ wir anziehen und welchen Charakter er hat. Dabei kombinieren wir unterschiedliche Positionen im Gesicht, um ein Gesamtbild zu erhalten. Frauen, die z.B. eine dominante Nase oder einen Nasenhöcker haben, ziehen einen kämpferischen Typ an. Verstärkt wird diese Eigenschaft durch einen harten kantigen Kiefer. Hat die Frau dabei noch ein kurzes Kinn, ist ihr Partner ziemlich dickschädelig. Und ist ihr linkes Auge größer als ihr rechtes Auge, dann ist ihr Partner auch dominant. 

Durch das Face Reading wird uns also bewusst, dass wir aufgrund unserer eigenen Merkmale ein Resonanzfeld erzeugen. Dadurch erklärt sich auch die Frage, warum wir immer ähnliche Typen anziehen. 

Haben wir also Stress in unserer Beziehung, oder sind unglücklich, dann macht es zunächst Sinn einen Blick in unser eigenes Gesicht zu werfen. Denn was das Face Reading noch viel spannender macht ist, dass wir die genauen Themen unserer Beziehung lokalisieren können. Wir erkennen was wir in dieser Beziehung lernen dürfen und was uns für die kommenden Jahre erwartet. Durch die Erkenntnis aus dem Face Reading, brauchen wir aber nicht zu verzweifeln. In unserem Gesicht steht auch gleichzeitig immer die Lösung unserer Probleme und Herausforderungen geschrieben.

(https://patricknehls.de/was-dein-gesicht-ueber-deine-beziehung-verraet/)

Das Besondere daran ist, dass wenn wir uns den Herausforderungen stellen, unsere Schatten in uns und unserer Partnerschaft lokalisieren und umarmen, dann verändert sich das Resonanzfeld. So zeigt z.B. eine kleine weiße Narbe bei Frauen im linken unteren Kieferbereich auf, dass ihre letzte Beziehung die reinste Hölle war und sie diese nicht mehr erleben möchte. Und tatsächlich, wenn die Frau reflektiert ist und sich den Aufgaben aus ihrem Gesicht stellt, wird sie diese Hölle nicht noch einmal erleben. Ganz im Gegenteil, die nächste Beziehung wird für sie sehr erfüllend sein.

Karmische Beziehungen verstehen

In den allermeisten Fällen ziehen wir Menschen karmische Partner an. Das sind Partner, mit denen wir gewissen Aufgaben erledigen dürfen, um innerlich zu reifen. Diese Aufgaben sind naturgegeben mit Herausforderungen verbunden, da wir sonst nicht wachsen würden. Wie oben beschrieben ziehen wir also eine Typ an, der uns in gewissen Situationen emotional triggert und unsere inneren unerlösten Wunden hochspielt. (https://patricknehls.de/im-beziehungskarussel-beziehungsthemen-im-gesicht-lesen/)Unsere ganze Familie ist dabei das karmische Lernfeld, da es immer irgendjemanden in der Familie gibt, der unsere Knöpfe drückt. Auch hier können wir im Gesicht lesen, um wen es genau sich handelt und was die Themen sind. Vielleicht ist es unsere Mutter, die uns Stress macht. Dann werfen wir einen Blick auf in die Mitte der rechten Stirn. Ist dieser Bereich z.B. vernarbt oder zeigt sich ein Pigment, dann erkennen wir das Programm in uns selbst. Unsere Mutter ist dann der „Arschengel“, der uns mit dem heißen Eisen in die tiefe karmische Wunde bohrt.

Dieses geschieht solange, bis wir mutigen Schrittes den Weg der inneren Heilung antreten.

Wann kommt mein Seelenparter oder meine Dualseele?

Eine andere Ebene von Beziehungen stellen die Seelenpartner und Dualseelen dar. Im Unterschied zu den karmischen Partnern sind diese Beziehungen gefühlt wesentlich vertrauter, inniger und bewegender.  Und wir können hier sogar ganz genau erkennen, wann diese Partner in unserem Leben auftauchen. Haben Frauen z.B. ein Pigment in der rechten Wangenknochenmitte, taucht ihre Dualseele in ihrem 46. Lebensjahr auf. Die Position des Pigmentes allerdings zeigt bereits auf, dass diese Begegnung ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird und nichts so bleibt wie es einmal war. Im Vergleich zu Seelenpartnerschaften, die durchaus auch sehr harmonisch verlaufen können, ist die Begegnung mit der Dualseele eine große Herausforderung. Wir begegnen hier uns selbst in einem anderen Körper. Bei diesem Prozess werden alle unerlösten karmischen Programme in einem Durchgang hochgespült, damit diese endgültig geheilt werden können.
Dies mit dem höheren Sinn, das Feld für die bedingungslose Liebe auf diesem Planeten zu öffnen. Die bedingungslose Liebe, die in den Tiefen von uns allen schlummert, nach der wir uns alle seit Ewigkeiten sehnen und die nun befreit werden möchte. Die Liebe, in der sich alle menschlichen Beziehungsprobleme und Dramen endgültig auflösen und in der letztendlich alle unsere Masken fallen werden.

 

 

Erfahre mehr über dich und dein Beziehungsleben bei einem persönlichen Face Reading:
https://patricknehls.de/personliches-face-reading/

Oder lerne alles über Beziehungen aus Gesichtern zu lesen in unserem Beziehungs-Seminar:
https://patricknehls.de/academy/[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_video link=“https://www.youtube.com/watch?v=qKHf3XDD8QM&t=2s“][/vc_column][/vc_row]

Die Aktivierung der Fülle und Langlebigkeit

Hervorgehoben

 

„Nur ein wahrer Meister vermag es, die Fülle zu halten.“

Die Fülle – ein Seins-Zustand nachdem wir Menschen uns insgeheim alle sehnen. Ist sie doch verbunden mit der Freiheit, mit der Freiheit das zu tun nach dem unser Herz sich sehnt, um das zu erhalten was unser Herz erfüllt. Dabei gibt es in unserem Leben immer wieder Momente, die uns ganz und gar erfüllen. In diesen Momenten spüren wir die Allverbundenheit und eine wohlige Energie und Wärme durchströmt unseren Körper. Nur allzu gerne würden wir sie festhalten, diese besonderen Momente voller Magie. Doch wie es im Yijing schon heißt: „Alle Dinge zwischen Himmel und Erde erfahren Ebbe und Flut, füllen und leeren sich zu ihrer Zeit“. 

Dem kosmische Gesetz des Wandels unterliegt unsere Kraft und auch unser Wille, die Fülle auf Dauer zu halten, und so bewegen wir uns in vielen Phasen unseres Lebens durch Zeiten des Mangels und auch Zeiten des Stillstandes, in denen uns scheinbar nichts gelingen mag was wir uns vorgenommen haben. 

Die Phasen des Mangels machen uns schwer und allzuoft fühlen wir uns ohnmächtig und gelähmt in unserem eigenen Wirken. Ein innerlicher Widerstand breitet sich aus, wir sind hungrig nach der Fülle und möchten mit allen Mitteln den Mangel aus unserem Leben vertreiben. Das Streben nach Erfolg scheint uns dabei dem Gefühl der Fülle näher zu bringen. Erfolg und Wachstum sind die heiligen Mantren unserer heutigen, sogenannten modernen Welt. Eingespeist in das Morphogenetische Feld, treiben diese Mantren uns unbemerkt aus dem Hintergrund an und schneiden uns in Wirklichkeit von der Fülle ganz und gar ab. Selbst viele spirituell ausgerichtete Menschen klinken sich in dieses Feld ein und jagen dem männlichen Erfolg, der in einer möglichen Zukunft liegt, hinterher. Dass dieser die weibliche Fülle, die im Hier und Jetzt liegt ausschließt, bleibt häufig ein Leben lang unerkannt.

Auch wird die Fülle gerne mit dem männlichen Wohlstand und dem männlichen Reichtum verwechselt. Wir sehen prominente Menschen mit viel Geld und glauben, diese würden in der Fülle leben. Doch dieser Irrtum begleitet die Menschheit bereits seit einer Ewigkeit. Genauer genommen seit 12 Äonen, also seit dem Fall von Atlantis. 

Seit dieser Zeit versuchen die Menschen mit aller ihrer Kraft, die Fülle herbeizuzaubern. Jene Fülle, die auch die Fülle des Lebens beinhaltet und somit uns ein göttlich langes Leben bescheren würde. Die ganze Alchemie der Chinesen, Ägypter und anderen antiken Kulturen beschäftigte sich Jahrtausende damit. Gold wurde als ein alchemistisches Zaubermittel heraufbeschworen und wie wir sehen, beherrscht es uns heute immer noch unter dem Deckmantel des Reichtums und Wohlstands.

Die Fülle in unserem Gesicht

Beim Face Reading ist die Fülle ein Bereich in unserem Gesicht. Genauer gesagt ist sie auf der Stirn zu finden und ein Teilbereich des dritten Auges. Dieser Bereich offenbart uns alleine schon aufgrund seiner Position, dass die Fülle ein Bewusstseinszustand ist. Sie ist verbunden mit unserem Herzen und unserer Thymusdrüse und eines ihrer Geheimnisse ist, dass sie ein „Wir – Bewusstseinszustand“ ist. Ich bin also nicht die Fülle alleine, und du bist es auch nicht. Wir sind es gemeinsam. Aus genau diesem Grund ist dieser Text in der „Wir-Form“ geschrieben. 

Unser Verstand versucht häufig an dieser Stelle eine Logik zu erkennen, die messbar ist. So wurden wir schließlich alle gemeinsam erzogen – also immer mit dem Verlangen eine logische Antwort zu erhalten, um einen messbaren Erfolg zu erzielen. Jeder einzelne Mensch wird auf diesem Planeten ab seinem sechsten und siebten Lebensjahr auf Mangel programmiert. Eine Institution namens Schule schafft es wahrlich meisterhaft unsere kindliche natürliche Entwicklung abzuschneiden, und uns in die Verstandesschleife des Vergleichens, Bewertens und Beurteilens einzuklinken. 

Beim Face Reading ist diese Position am unteren Ende des Ohres, direkt vor dem Ohrläppchen zu finden. Die Chinesen nennen diesen Bereich „Die Arbeit am Verdorbenen“. Das Verdorbene ist dabei unser Verstand, der ständig verzweifelt versucht einen Ausweg aus der Gefangenschaft des Mangels zu finden. Doch genau das kann er gar nicht. Die Fülle ergibt für den Verstand keinen Sinn, da sie außerhalb von ihm liegt. Das bedeutet, dass unser Bedürfnis die Fülle zu erreichen, die Fülle selbst immer ausschließt.

Ein untergegangenes Mysterium

Ein anderes großes Hindernis ist, dass die oben genannte Programmierung dazu führt, dass wir unser Gehirn nur sehr fragmental benutzen und es uns schwerfällt, Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen. Ereignisse, die in der Vergangenheit stattgefunden haben, können wir nur schwerlich mit den heutigen Ereignissen in Verbindung setzen, da uns in der Schule das Querdenken und Hinterfragen komplett abtrainiert wurde. So verteidigen wir lieber bestehende eindimensionale Strukturen, um uns in einem Pseudo – Gefühl der Sicherheit zu wiegen.
( https://patricknehls.de/in-der-gefangenschaft-deiner-angst/ )

Richten wir uns aber wieder auf und lassen unseren Geist frei wandern, erhalten wir auch Antworten auf außergewöhnliche Fragen. Und wir erhalten die Lösungen für unsere Probleme, welche uns scheinbar ein ganzes Leben lang begleiten. 

So ist vielen von uns nicht bewusst, dass wir uns als Seelen innerhalb der Sphäre der Äonen befinden. Das, was die Buddhisten als Reinkarnation betiteln, ist eine Art Einkapselung eines höheren Bewusstseins in eine Sphäre, die Limitierungen in unserer Entwicklung und Freiheit beinhaltet. Die Pistis Sophia berichtet zum Beispiel darüber. Dieses ist das Buch, in welchem Jesus seinen Jüngern über die Sphäre der Äonen und deren Schöpfer, den Archonten, berichtet. Er nennt darin auch die Mysterien, welche es für jeden von uns zu erkennen gilt, um die Sphäre verlassen zu können. Erkennen wir diese nicht, bleiben wir für weitere Äonen in der Sphäre eingekapselt. 

Eines des Mysterien davon ist unsere Bindung an die Archonten über verschiedene Siegel und Bänder. Und eines dieser Siegel sitzt bei jedem Menschen direkt auf der Stirn. Genau an dieser Stelle sollte uns ein Licht aufgehen, denn dieses Siegel sitzt direkt auf der Position der Fülle und blockiert diese in ihrer Entfaltung. Darüber hinaus beinhaltet dieses Siegel unser Todesdatum, welches wir z.B. auch aus unserem Gesicht lesen können. Ein jeder, der schon einmal eine Palmblattbibliothek aufgesucht hat, versteht worum es geht.

Was jedoch weitestgehend unverstanden bleibt, ist, dass die Erkenntnis um das Mysterium selbst, den Schlüssel zur Auflösung bereits beinhaltet. 

Die Wiederherstellung unserer Fülle

Die ewige Knechtschaft der Menschheit in ihren Mangelprogrammen und auch die begrenzte Lebensspanne jedes Einzelnen von uns hat somit ein Ende. Die Kodierung unseres Seelenplanes kann neu kodiert werden, wenn der Stopp-Marker entfernt wird. Dieser ist es schließlich auch, der uns von der Rückentwicklung unserer ursprünglichen 13-Strang DNA abhält. Unser Tod ist dann keine selbsterfüllende Prophezeiung mehr. Und auch die Zeit des Mangels findet dadurch ihr Ende.

Auch an dieser Stelle mag unser Verstand scheitern, da er seinem Meister begegnet – unserem Bewusstsein. Viele Menschen suchen lieber nach komplizierten Verstandes-Lösungen, anstatt dem Bewusstsein die Führung zu überlassen. Unser Ego, welches sich an das männliche Prinzip des TUN´s klammert verliert ab hier seine Grundlage, da die Fülle ein empfangender weiblicher SEINS´s Zustand ist. Oder anders gesagt, die Lösung unserer Probleme steht uns direkt auf der Stirn geschrieben. Wir brauchen nur die Augen öffnen und genau hinsehen.

Mit der Auflösung der Siegel haben wir die Möglichkeit, unsere Fülle wieder zu aktivieren. Und wir haben die Möglichkeit durch die Regenerierung der 13-Strang DNA unsere Zellen zu verjüngen, und unser Leben zu verlängern.

Die Pforte der Fülle

Nachdem wir das tatsächliche Wirken der Fülle verinnerlicht haben und die Siegel entfernt sind, sollte uns bewusst sein, dass wir nicht sofort von materiellen Reichtum überschwemmt werden. Sollten wir diese Haltung immer noch haben, haben wir noch nichts verstanden. Das ist uns und unseren Zellen jedoch nicht zu verübeln, da wir wie bereits erwähnt seit 12 Äonen auf Mangel programmiert worden sind. 

Eine Methode, die uns darin unterstützen kann die Fülle wieder herzustellen, ist zum Beispiel die Arbeit mit der Pforte der Fülle. Die Pforte ist ein kosmisches Portal, das uns direkt mit der göttlichen Fülle verbindet. Da die Fülle ein göttliches Urprinzip ist, steht sie jedem Menschen zur Verfügung. Die Pforte unterstützt uns dabei unser Urrecht – den Zugang zur Fülle wieder zu aktivieren.

Für welchen Weg wir uns letztendlich auch immer entscheiden mögen. Die Fülle ist für uns alle immer gegenwärtig und wartet auf unseren Impuls. Mögen wir alle unsere Herzen öffnen und uns in das Wir-Bewusstsein einbinden. Dann steht uns gemeinsam eine goldene Zukunft in der Fülle bevor.

———————————————————————————————————————————————————————————————————

Der Inhalt dieses Textes ist ein Auszug der Face Reading Seminare der Visionary Academy. Dazu gehört auch die Auflösungsarbeit der Siegel und die Arbeit mit der Pforte der Fülle.

Ab sofort biete ich diesen Dienst auch losgelöst von der Academy in Einzelsitzungen an. Das Lösen der Siegel und die Einführung in die Arbeit mit der Pforte der Fülle dauern 1,5 Stunden. Der Preis dafür beträgt 180,- Euro inkl. MwSt. und ist inklusive der Pforte der Fülle im Wert von 55,- Euro. Die Pforte der Fülle ist nur im Rahmen dieser Sitzung, eines Face Readings, oder einer Seelenreise erhältlich. Sie wird nicht separat verkauft.

Auch besteht die Möglichkeit im Rahmen dieser Sitzung die Pforte der Regenerierung der 13-Strang DNA und auch die Pforte der Verjüngung im Wert von jeweils 55,- Euro inkl. MwSt. zu erwerben.

Die Pforte der Fülle, der Verjüngung und Regenerierung der 13-Strang DNA gehören zu den PFORTEN DES DÀO. Diese werde ich im Laufe des Sommers über eine gesonderte Internetseite veröffentlichen. Zu den Pforten gehören Heilungspforten, wie zum Beispiel die Heilung eines jeden einzelnen Organs unseres Körpers und unterschiedlichen Krankheitsbildern. Weiteres folgt demnächst.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_video link=“https://www.youtube.com/watch?v=dafOIXSN2Pc“ el_width=“70″][/vc_column][/vc_row]

Da wo die Liebe ist

Hervorgehoben

Hier und heute schreibe ich meinen wohl bisher persönlichsten Artikel. Ich schreibe über die Liebe. 

Du wirst dich vielleicht fragen, was hat das ganze nun Folgende mit Face Reading zu tun. Meine Antwort darauf wird lauten – Alles.

Alles, da Face Reading nichts anderes ist, als die Sprache deiner Seele zu entschlüsseln und über das Erkennen und Verstehen dieses Wissen auf eine tiefe Ebene des Verständnis zu bringen, um Gewissheit zu erlangen. Durch die Gewissheit über dein wahres Sein und deinen wahren Weg schließlich wirst du zu dem, der du in Wirklichkeit bist. 

Beim Face Reading geht es nicht um das oberflächliche Erkennen, welche Merkmale und Parameter welche Bedeutung haben. Es geht auch nicht darum, sich mit diesem Wissen einen Vorteil anderen gegenüber zu verschaffen. 

Wenn du dich auf die abenteuerliche Reise zu deinem SELBST einläßt, beginnt ein großer transformativer Prozess, in dem dein Ego den Thron verlässt und wieder zum Diener wird. (https://patricknehls.de/der-konig-des-gesichtes/). Bei diesem Prozess fallen alle deine Masken, deine Erwartungen, deine Verzerrungen und Selbsttäuschungen von dir ab. All dein Vergleichen, Bewerten und Haben-wollen, all deine Ängste, deine Verzweiflung, deine Suche und deine Identifikationen wirst du hinter dir lassen. Du reduzierst dich dabei auf dich selbst zurück. Was dann schließlich von dir übrig bleibt ist die Essenz deines Seins – die LIEBE.

Abschied von einer großen Seele

Veranlasst zu diesem Artikel hat mich der Tod meines lieben Freundes und langjährigen Begleiters FIETE. Fiete, dessen Seele mich schon seit Äonen durch die Reise des Seins durch unzählige Leben in unterschiedlichen Ausdrucksformen begleitet, hat am 23.04.2019 um 18:48 Uhr seinen wunderschönen Körper verlassen und ist in meinen Armen eingeschlafen. 

Am Tag des Endes alter Strukturen, im Monat der sich aufbauenden Weisheit, im Jahr des Liebesopfers, im Jahrtausend der Wiederkehr der göttlichen Präsens, in der Stunde des bedingungslosen Annehmens und der Minute der Weisheit, in der alle Ängste erlöst werden, bist du gegangen.

Ich bin dir so unendlich dankbar für unsere Begegnung, für deinen unendlichen großen Liebesdienst. Ich bin dir so unendlich dankbar für dein Sein – meine geliebte Seele.

Danke für alles. Meine Liebe für dich ist unendlich.

Sobald der große Schleier von dieser Erde gefallen ist, werden wir uns wieder sehen ……

Fiete zeigte mir in unseren gemeinsamen Jahren das auf, was ich in der Menschheit schon verloren geglaubt hatte – die Bedingungslose Liebe. Dabei begleitete er mich durch die bisher schwierigsten Jahre meines Lebens. Alle die ihm begegneten, waren von seiner Energie fasziniert. Für viele war er vielmehr ein Bär, als ein Hund. Bei Face Readings und Seelenreisen war er sehr häufig dabei und bei unseren unendlichen Spaziergängen half er mir immer wieder dabei mich zu erden. Seine Liebe war so groß, dass er mehrere schwarzmagische Angriffe auf mich abgefangen hatte und ein paar Mal daran fast gestorben wäre. Für den Tierarzt waren das große Herausforderungen, da er sich die Krankheitsbilder nicht erklären konnte. Doch Fiete hatte es nach langen Kämpfen immer wieder geschafft. Ich konnte ihm es nicht ausreden, diese Aufgaben mir zu überlassen und so übernahm er auch einen Teil des Flußkrabbeltiers, welches mich begleitete ( https://patricknehls.de/das-ende-aller-krankheiten/ ) und stand mir während der langen dunklen Nacht der Seele zur Seite. Schließlich hat ihn die Summe der Einschläge frühzeitig ergrauen lassen und er konnte die Last nicht mehr tragen.

Doch nun geht es ihm sehr gut und ich fühle bei ihm einen großen Frieden. Seine Seele sagt mir, dass ich weitermachen soll, dass ich nicht aufgeben soll Menschen auf dem Pfad der Erkenntnis zu begleiten. 

Ich sage dir das hier, da auch ich schwache Momente habe und mich gelegentlich von der scheinbaren Übermacht der Dunkelheit gelähmt fühle. Es scheint, als würde immer noch ein Großteil der Menschheit schlafen und ihre Gefangenschaft in der Matrix als ihre einzige Realität betrachten. Die Gefangenschaft, von der sie glauben, diese sei ihre Freiheit. 

Ein miniwinzig kleiner Rundumblick 

Dabei ist es ganz einfach. In dem Moment wenn deine eigenen Masken fallen ( https://patricknehls.de/die-masken-fallen/ ), wird dein Blick glasklar und in diesem Augenblick erkennst du die Maskerade deines Gegenüber und schließlich von allen Menschen um dich herum. Ein weiterer Blick in die kosmischen Gesetzte verrät dir die Wirkrichtung genau dieser Gesetzmäßigkeiten. 

Das bedeutet, dass alle Strukturen, die nicht auf Liebe aufgebaut sind eine begrenzte Haltbarkeit haben. Bei der nüchternen Betrachtung aller gesellschaftlichen Strukturen wird dir bewusst, dass all diese auf Angst und Ego aufgebaut sind. Hinzu kommt, dass die Prinzipien von Yin und Yang  seit Jahrtausenden verdreht werden, in dem das weibliche dem männlichen Prinzip dient, wodurch das Frequenzspektrum niedrig gehalten wird und kein Frieden entstehen kann ( Siehe auch das Peace Symbol, welches die Rune des Krieges ist – https://www.youtube.com/watch?v=COVWddhBt_4&t=18s ). 

Als nächstes wird die Sakrale Wunde des Menschen verstärkt, in dem durch die Entwurzelung aller Völker unter dem Deckmantel der Globalisierung in der Maske des Multi-Kulti-Miteinander, das Wurzel – und Sakralchakra aller Menschen massiv geschwächt wird und die Angst gestärkt wird. Mit genau diesem Prinzip von Teile und Herrsche, werden die Menschen in Religionen und Parteien aufgeteilt, damit sie ständig in der Abgeschnittenheit ihrer Macht bleiben. Diesen Machtverlust erfahren sie zusätzlich durch die Aufnahme von vergifteten Nahrungsmitteln, die zu einer Schwächung des Solarplexus führen. In diesem Modus ist die Milz nicht mehr klar und die Galle kocht über, wodurch eine gewaltige Anzahl von Krankheitsbildern entsteht und Menschen nicht in der Lage sind quer zu denken und Entscheidungen aus dem Bauch zu treffen. Als letztes wird das Stirn – und Kronenchakra durch Fluoride, Impfungen,  Handystrahlen  etc. deaktiviert, wodurch der Mensch schleichend verblödet und den Zugang zu seiner göttlichen Quelle verliert. 

Klingt schräg? Fahre einen Tag mit der Bahn durch eine Großstadt und beobachte die Menschen in ihren Abhängigkeiten und womit sie sich von sich selbst permanent ablenken. Die Symbolsprache eines verführerischen angebissenen Apfels ist kinderleicht und einen Blick in die menschliche Geschichte wert. Doch kaum einer versteht es, weil sehr viele bereits abgebissen haben und auf beiden Augen blind geworden sind.

Das Ganze ist zugegeben eine ziemlich raffinierte Würzmischung. Doch da in dieser Suppe die Angst ein Hauptbestandteil ist, schmeckt sie irgendwann nicht mehr. Alle angst -und egobasierten Strukturen fallen erst langsam und dann exponentiell zunehmend auseinander bis es zur kosmischen Umkehrung – dem Polsprung – kommt. Oder einfacher ausgedrückt, je größer die Dunkelheit wird, desto näher ist das Licht. Mit der Einführung des 5G Technologie, also dem geplanten Genozid an alle Lebewesen auf diesem Planeten inklusive des Planeten selbst,  wird nun unfreiwillig für die Suppenkocher diese finale Phase der Umkehrung eingeleitet, da sie den Tiegel mit der Suppe zum Umkippen bringt. 

Das Yin und Yang Symbol erklärt es im Grunde von selbst. Daher möchte ich jetzt den Kreis schließen und komme auf die Liebe zurück.

Lebst du Liebe? 

Der Einstiegsschlüssel zur Liebe ist die Wahrhaftigkeit. Ohne diese ist es unmöglich eine Bewusstseins – und Frequenzerhöhung zu erlangen. Im Anblick der Wahrhaftigkeit fallen alle Masken, doch genau dieser Prozess ist für uns so schmerzhaft. Unser Ego wehrt sich häufig massiv, steckt lieber den Kopf in den Sand oder lenkt sich weiterhin wie gewohnt ab. Die oben genannten Zusammenhänge können somit bei dem ein oder anderen Zuckungen verursachen. Und das auch gut so. Jede Seele wählt ihr Spielfeld selbst aus. Weiterhin in der Angst die Gefangenschaft genießen ( https://patricknehls.de/in-der-gefangenschaft-deiner-angst/ ), oder mutigen Schrittes den Weg der Liebe wählen.  

Häufig ist es erst die Begegnung mit dem Thema Tod, die unser Leben neu zusammensetzt. Die Prioritätenliste kann sich radikal ändern, wenn wir wissen, dass wir nur noch eine kurze Zeit auf diesem Planeten in der vierdimensionalen Wirklichkeit haben.

Ich habe mich für den Weg der Liebe entschieden. Für welchen Weg entscheidest du dich?

 

 

In Erinnerung an meine geliebte Seele – Fiete.  Musik mit Herz und Seele.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_video link=“https://youtu.be/WvzcwzQYG0w“][/vc_column][/vc_row]

Am Abgrund – der totale Zusammenbruch meines Lebens (Nini´s Geschichte)

Hervorgehoben

Hätte …

Vor einem Monat, da verlief Nini´s Leben noch normal. Es kam ihr zumindest so vor.

Doch vor drei Wochen sollte sich schlagartig alles für sie ändern.

Hätte Sie vorher gewußt was da auf sie zukommen würde, hätte sie aus der heutigen Sicht alles dafür getan die Zeichen zu deuten und sie hätte viel früher einen anderen Weg eingeschlagen. 

Doch sie verbrachte Jahre ihres Lebens in einem Tiefschlaf und dachte sogar, dass genau dies ihr Leben sei und alles richtig und gut war wie es war.

Nichts geht mehr

Alles begann damit, dass man ihr beim Einkaufen das Portemonnaie geklaut hatte. Der Tag startete eh schon extrem anstrengend. Dunkelgraue Regenwolken drückten auf Nini´s Gemüt, als sie sich an diesem Montagmorgen durch den dichten Verkehr qäulte. Auf der Fahrt zur Arbeit war der Stau noch stockender als üblich und es kam schließlich zum absoluten Stillstand. Nini´s Nerven lagen blank und ihre Blase schien zu platzen, während sie sich Meter um Meter den Weg zur Firma erkämpfte. So erschien sie schließlich zwei Stunden zu spät und völlig erledigt bei der Arbeit. Seit Jahren ärgerte sie sich schon über die morgendliche Tortour durch den dichten Verkehr, doch in letzter Zeit wurde das Autofahren immer unerträglicher. Die Menschen auf den Strassen schienen verrückt zu werden und waren massiv aggressiv. Ihr gruselte bei dem Gedanken, sich noch viele weitere Jahre diesen Umständen hingeben zu müssen.

Im Büro war die Stimmung schließlich nicht besser. Es herrschte bereits eine hektisch gereizte Atmosphäre und fragende Blicke begegneten ihr auf dem Weg in ihre Abteilung. Auf Nini´s Tisch lag eine Nachricht – ihr Chef müsse sie am Nachmittag unbedingt sprechen, es sei wichtig. In ihr stieg ein mulmiges Gefühl hoch, doch sie konnte es nicht zuordnen. Der Vormittag ging rasch vorbei und Nini erledigte im Eiltempo ihre Aufgaben. Für die Mittagspause hatte sie nicht viel Zeit, und so entschied sie sich schnell im Supermarkt um die Ecke etwas zu Essen zu organisieren. Und dort musste es irgendwie passiert sein. Wahrscheinlich hatte sie in der Eile ihr Portemonnaie in irgendeinem Regal abgelegt. An der Kasse schließlich wurde ihr das Dilemma bewusst. Wo war das Portemonnaie? In ihrer Aufregung hatte sie das ganze Personal aufgescheucht, mit dem nüchternen Ergebnis, dass es nirgendwo aufzufinden war. Das fehlte ihr nun auch noch.

Hungrig und mit leeren Händen ging sie wieder zurück ins Büro. Die Aussicht all Ihre Papiere neu besorgen zu müssen, ärgerte sie. Das Mittagsmeeting war dann der nächste Höhepunkt. Vier Mitarbeiter waren schon seit Wochen dauerkrank und was noch viel schlimmer war, vor einem Monat hatte einer einen Herzinfarkt und ein anderer fiel letzte Woche zu Hause einfach tot um. Nini´s Abteilung war drastisch geschrumpft und die eh schon in den letzten Jahren immer hektischeren Arbeitstage wurden unerträglich. Obwohl Nini eine leitende Position in der Firma hatte, wurde sie zunehmend mit lästigen Kleinigkeiten und Nebenbaustellen konfrontiert, die gar nicht zu ihrem Aufgabenbereich gehörten. Sie konnte den Stapeln auf ihrem Schreibtisch nicht mehr gerecht werden und erledigte vieles nur noch reflexartig. Doch noch unerträglicher war ihr cholerischer Chef. Ach ja, das Meeting mit ihm … ihre Handflächen schwitzten und ihr leerer Magen schien sie auszusaugen. Schließlich kam sie mit weichen Knien in seinem Büro an. 

Zu ihrer Überraschung betrachtete er sie eher mitfühlend als wütend. Das irritierte sie noch viel mehr. Liebevoll, ja fast väterlich blickte er sie an und überbrachte die Botschaft des Tages. Nini´s Abteilung müsse in den nächsten 4 Monaten aufgelöst werden. Das war eine Ansage aus dem Management. Er könne da auch nichts machen. Und leider sähe das Management keine Chance für Nini, weiter im Unternehmen arbeiten zu können. Sie hatten Nini wirklich in den letzten Jahren sehr geschätzt und sie bedankten sich auch für ihren unermüdlichen Einsatz. Wenn sie es wünschte, würden sie das auch positiv in ihrem Arbeitszeugnis vermerken. Doch für Nini sei bereits in 8 Wochen Schluß, so seien ja nun mal die Bedingungen in den modernen Arbeitsverträgen.

Das Licht in Nini´s Augen zog sich zurück und ihr war, als hätte jemand ihren Lebensstecker gezogen. Alles hing an diesem Job. Nini war alleinerziehende Mutter und einen vergleichbaren Job mit diesem Einkommen zu erhalten, wäre in ihrer Branche unmöglich. Sie wollte ihrem Chef irgendetwas sagen, doch es kam nur ein unverständlich Gestammel aus ihr heraus. In diesem Moment durchbrach die Sekretärin des Chefs die Stille, übergab ihm ein wichtiges Telefonat und er klopfte Nini beim Herausgehen noch einmal wohlwollend auf ihre Schulter.

Den Rest des Tages war ihr, als wäre sie nicht sie selbst. Phlegmatisch erledigte sie ihre Aufgaben, doch sie fühlte sich innerlich komplett ausgehöhlt. Kopfschmerzen gesellten sich dazu und das leichte Pfeifen auf dem linken Ohr, welches sie in den letzten Wochen schon begleitete, verstärkte sich und krönte somit diesen finsteren Tag. Als sie schließlich  Abends zu Hause ankam, lag ihre Tochter keuchend im Bett. Lili hatte sich eine fette Erkältung einfangen und lag mit hohem Fieber danieder. Zittrig kochte Nini für die beiden eine Kraftbrühe, als das Telefon klingelte. Ihre Mutter war am Apparat. Papa war Nachmittags ins Krankenhaus gekommen. Er hatte schlecht Luft bekommen. Bei dieser Nachricht gaben Nini´s Beine nach und sie sackte in sich zusammen. Sie konnte nicht mehr. Das wars – sie war völlig am Ende.

Die Hölle auf Erden

Das dieser Tag erst der Anfang der grausamsten Woche ihres Lebens war, war ihr nicht klar. Sie fühlte sich, als hätte sich das ganze Universum gegen sie verschworen, um es ihr so richtig zu zeigen. Ausgerechnet ihr, die sie doch immer lieb zu allen war. Ihr, die niemals einer Fliege etwas zu Leide tun würde. Ihr, die es allen gerecht machen wollte, die sich für andere einsetzte und sich immer für andere zurückgenommen hatte. Ihr, die sich nur nach einem Leben in Glück, Fülle und Frieden sehnte. 

Wo war die Gerechtigkeit? Was hatte sie falsch gemacht? Nicht nur, dass das letzte Jahr schon schlimm genug war, als ihr Mann sie wegen einer anderen verlassen hatte, nein, jetzt brach ihr ganzes Leben komplett auseinander. Und so kam es, dass sich Nini´s leichtes Piepen in dem Ohr sich zu einem lauten Dauergekreische verstärkte, ihr Ex plötzlich auf die Idee kam rechtlich wegen des Sorgerechts um ihre Tochter gegen sie vorzugehen, und ihr Vater in dieser Woche verstarb. Sie war mittendrin – in der Hölle auf Erden. Das Glück hatte Nini komplett verlassen. Ihr Leben war im Arsch. 

Der Tiefschlaf ist vorbei

Beim Face Reading erkannte Nini, dass sie im Grunde schon seit vielen Jahren geschlafen hatte. Alle Zeichen im Gesicht deuteten auf diesen Kollaps hin. Wie die allermeisten Menschen auch machte sie ihr Augen und Ohren zu, und klammerte sich aus einer tiefen unbewussten Angst (https://patricknehls.de/in-der-gefangenschaft-deiner-angst/) an einem Konstrukt fest, von dem sie glaubte, dass dieses ihr Leben sei. Doch nicht nur die Zeichen im Gesicht zeigten Nini alles auf, sondern auch die Abfolge ihrer so scheinbar katastrophalen Woche erzählte ihr genau, worum es die ganze Zeit ging. Nini dachte, sie wäre das Opfer der Umstände gewesen, doch in Wirklichkeit war sie die Schöpferin. Doch ihre ganze Schöpfung basierte einzig und allein auf ihrer Angst.

Die heile Welt – eine brüchige Fassade

Die Wirklichkeit war, dass Nini schon seit Jahren im Job gar nicht mehr wirklich glücklich war. Doch sie legte es sich alles so zurecht, dass sie glaubte, eine leichte Unzufriedenheit sei ja normal. Schließlich jammerten alle ihrer Kollegen schon lange Zeit auf hohem Niveau, und Nini redete sich ein so schlimm sei es doch gar nicht. Der Job gab ihr bei dem Gehalt ein Gefühl von Sicherheit, und sie brauchte das Geld um zu überleben.

Während Nini von sich erzählte, veränderte sich der Blick in ihren Augen. Eine Erkenntnis stieg in ihr hoch, dass sie sich die ganze Zeit selbst betrogen hatte. Ihr Leben war so weit weg von dem was sie sich einmal vor langer Zeit erträumt hatte, dass ihr fast übel wurde. Genau wie ihre beiden sehr unterschiedlichen Gesichtshälften aufzeigten, lebte sie ein Leben in völliger Verzerrung. Sie wurde in eine Gesellschaft hineingeboren, in der sie ständig ihre Stärke und Leistung demonstrieren musste. Schwächen waren nur etwas für Verlierer und diese durften nach Außen lieber keiner sehen. Als Erfolgsfrau gab sie sich taff und innere Zweifel und Ängste wurden erfolgreich unterdrückt. Ihre ernüchternde Erkenntnis in diesem Moment war, dass sie alles nur auf einer Fassade aufgebaut hatte. Sie stellte nach Außen etwas dar, was nur einem illusionären Konzept eines Lebens entsprach. Ihre heile Welt war lediglich eine oberflächliche Maskerade und diese war im letzten Monat komplett zusammengebrochen.

Die Zeichen deuten

Im Rückblick auf die schlimmste Woche ihres Lebens wurde ihr klar, dass diese äußeren Katastrophen nur ein Abbild ihrer inneren Katastrophen waren. Ihr Ärger während des morgendlichen Staus zeigte ihr auf, dass sie tief im Inneren eigentlich gar nicht mehr zur Arbeit fahren wollte. Der Stillstand zeigt ihr auf, dass sie in den Stillstand gehen sollte, um in die Ruhe zu kommen, Kraft zu tanken und auf ihre innere Stimme hören sollte. Die aggressiven Menschen im morgendlichen Verkehr zeigten ihr, dass es den allermeisten Menschen nicht anders ging wir ihr, sich alle komplett verzerrten und ihre Gefühle durch eine aufsteigende Aggressivität als letztes Ventil zum Ausdruck brachten. Bei genauer Betrachtung spürte sie ja selbst den Ärger und die Ohnmacht in sich. Diese Atmosphäre spiegelte sich schließlich auch in der gereizten Stimmung im Büro, in dem sich alle Kollegen schon Lichtjahre von sich selbst – von ihrem Menschsein – entfernt hatten. 

Der Diebstahl ihres Portemonnaies schließlich zeigte ihren totalen Identitätsverlust auf. Es musste erst ein Dieb kommen, um ihre Pseudo – Identität zu rauben. Sie selbst hätte diese freiwillig nie abgegeben. Beim Face Reading ist ein Dieb die letzte Instanz, die als Geschenk in dein Leben tritt, damit du deine Verzerrungen ins Gleichgewicht bringen kannst. Nini hatte an diesem Morgen einen Pickel am äußeren unteren Rand des rechten Auges – den Dieb.

Die fehlenden, kranken und plötzlich verstorbenen Kollegen zeigten noch einmal auf, dass mittlerweile bei allen Menschen die Fassaden zusammenbrechen und sinnbildlich für Nini die Einschläge immer näher kamen. Das reflexartige Abarbeiten von Aktenstapeln waren Anzeichen einer kollabierenden herzlosen Systemstruktur, in der der kosmische Punkt der Zersplitterung schon übertreten war. Das gesichtslose Management, welches kalt, distanziert und technokratisch aus dem Hintergrund agierte, spiegelte das komplette Abschneiden von allen Gefühlen und vom Menschsein wider. Ihre Kündigung schließlich spiegelte den Kollaps, da sie nicht freiwillig lange zuvor kapituliert hatte. Dieser Machtverlust war die Krönung, da ihr Job auf Ohnmacht, Angst und Kontrolle aufgebaut war. Ihre Hauptmotivation in diesem Job zu bleiben, war die sogenannte Sicherheit, die sich jetzt in Luft auflöste. Im Gesicht zeigt sich dieses Thema z.B. bei Pigmenten im Bereich der Wangenknochen oder auch den Nasolabialfalten.

Das Fieber ihrer Tochter zeigte ihr, dass das Feuerelement den Virus – ihre Angst – mittlerweile schon auf der Herzebene (ihrer Tochter) bekämpfte. Mit dem Tod ihres Vaters wurde ihr ein weiterer Halt genommen. Der plötzliche Verlust ihres geliebten Vaters, der als das männliche Prinzip die Schöpfung darstellt, zeigte erneut ihre (Ohn-)macht auf und den Verlust ihrer ursprünglichen herzbasierten Schöpferkraft. Ihr Vater zeigte auch, ohne dass sie das zunächst verstand, die Transformation – den Übergang von einem in den anderen Zustand durch den Tod – einen heilsamen Weg für sie selbst auf, in dem sie alles Alte einfach loslassen könnte. Wäre dem nicht so, dann wäre ihr Vater zu einem ganz anderen Zeitpunkt gestorben.

Der Betrug ihres Mannes im letzten Jahr zeigte ihr ihren ständigen Selbstbetrug auf. Er hatte sie anschließend verlassen, da sie sich selbst schon längst verlassen hatte. Und die nun folgenden Rechtsstreitigkeiten zeigten das Thema ihrer innere Korruption auf, da sie ihre ganze Existenz auf Angst aufgebaut hatte. Im Gesicht zeigt sich dieses Thema bei Pigmenten im Bereich überhalb der Schläfen.

Das I-Tüpfelchen bildete ihr Tinitus, der sich schon lange Zeit vor seinem Erscheinen durch Falten im Ohrläppchen und vor dem Ohr angekündigt hatte. Da sie auf die sanfte innere Stimme ihrer Seele nicht hörte, musste ihre Seele sie nun regelrecht in einem Dauermodus anschreien, damit sie endlich aufwachte.

Neustart – die erfüllende Befreiung

Und das war Nini jetzt. Nini war aufgewacht. Alle ihre Falten, die sie die letzten Jahre versucht hatte zu kaschieren, zeigten ihr nun den Lösungsweg auf – den Weg ihrer wahren Bestimmung. Als sie das erkannte, war sie unendlich dankbar. Alle ihre aufgesetzten Ego-Masken einer erfolgreichen Geschäftsfrau fielen von ihr ab. Darunter kam ihr wahres Gesicht zum Vorschein. Und das war wunderschön. Tränen der Erleichterung spülten ihre alten Schatten davon und nun wusste Nini wirklich worum es ging.

Erfüllt mit neuer Kraft und Klarheit machte sie sich auf ihren Weg – und folgt seit dem den Pfad ihres Herzens.

 

 

Was dein Gesicht über deine Beziehung verrät

Hervorgehoben

Der Richtige Partner

Bist du auf der Suche nach dem „Richtigen Partner“? Dem Partner, von dem du schon immer geträumt hast?

Bist du auf der Suche nach deinem Lebensglück? Der perfekten innigen Beziehung, in der alles möglich ist nach dem dein Herz sich sehnt?

Bist du auf der Suche nach der ultimativen Liebe? Der Liebe deines Lebens?

Ich frage dich – bist du dir ganz sicher, ob du den richtigen Partner überhaupt willst?

Und wenn ja, wärst du bereit ihm in die Augen zu sehen, ihm tief in sein Herz zu sehen und sich auf ihn einzulassen?

Wärst du wirklich bereit für deinen richtigen Partner?

Du wirst dir jetzt sicherlich denken – hat der noch alle auf dem Sender? Natürlich will in mit dem richtigen Partner zusammensein!

Okay, wenn du dir das wirklich aus deinem Herzen wünscht, dann hole dir einen großen Spiegel und nehme dir die Zeit für dein Gesicht.

Schaue dir dein Gesicht genau an. Sehr genau.

Dort wirst du ihn finden.

 

Alle meine Ex-Partner sind Idioten

Drehen wir die Zeit noch einmal zurück. An den Anfang, als alles begann. Du warst das erste Mal verliebt. War das nich wunderschön? Dein Herz pochte bei dem Anblick deiner ersten Liebe. Du hättest alles für ihn getan. Alles. Und dann kam der erste Kuss. Was für ein Gefühl! Wahnsinn!! So ist das Leben also wirklich. So fühlt sie sich an, die Liebe. Du hättest mit den Schmetterlingen in deinem Bauch bis zum Mond fliegen können. Du hättest Bäume ausreißen können vor Glück. Dir war alles egal, Hauptsache du warst in seiner Nähe.
Drei Monate später wart ihr getrennt. Er hatte sich deine beste Freundin geangelt. Zugegeben, sie hatte längere Beine, sie war schlank und hatte feste Brüste. Du dagegen hattest noch immer diesen fiesen Pickel auf der Stirn. Und diesen ausgerechnet in der Mitte deiner Stirn, so das ihn jeder sehen konnte. Und dann musstest du deine Zahnspange immer verstecken. Das war dir ja so peinlich. Deine beste Freundin war nun nicht mehr deine beste Freundin. Deine Eifersucht kochte in dir. Du würdest es allen heimzahlen. Du würdest dir einen noch viel schöneren und besseren Mann suchen.
Du würdest den richtigen Partner finden. Den Richtigen!

Zwei Jahre später stand er vor dir. Was für ein Kerl. Groß, sportlich und muskulös. Da war es wieder, dieses Gefühl. Er war es. Er musste es sein. Der Pickel auf deiner Stirn hatte nur noch eine kleine Narbe hinterlassen. Also stand eurer Beziehung nichts im Wege. Und ja, er liebte dich auch. Und so liebtet ihr euch innig. War das eine Zeit. Zwei Jahre später hatte er dich verlassen. Du warst gebrochen. Es tat so weh. Das würde dir nie wieder passieren. Nie wieder.

Viele Jahre später, du warst nun schon zu einer jungen erwachsenen Frau herangereift und erste zarte Fältchen zeigten sich hier und dort bereits im Gesicht, war es nun soweit. Die Narbe in deiner Stirnmitte hattest du schon ganz vergessen. Beim Blick in den Spiegel fiel sie dir gar nicht mehr auf. Es hatte sich jedoch ein kleines erhabenes Pigment auf deiner Nasenspitze dazugesellt. Und Eines unter deinem rechten Auge. Doch was sind schon Pigmente! Die stören doch keinen.
An diesem Tag also war der Moment gekommen. Er lief dir zufällig über den Weg. Im Supermarkt bei der Uni. Eure Blicke begegneten sich. Ein bereits vergessenes Gefühl loderte wieder in dir hoch. Er war ein wunderschöner Mann. Sein braunes Pigment direkt auf dem linken Wangenknochen störte dich bei all seiner Schönheit überhaupt nicht. Kurz darauf zog er zu dir. Eure Hochzeit war traumhaft. Ihr bekamt zwei Söhne. Da war sie nun – die große Liebe!

Letztes Jahr hat er dich verlassen. Er hatte ein Verhältnis mit einer anderen. Und das kurz nach deinem siebenundvierzigsten Geburtstag. Ein alter Schmerz stieg in dir hoch. Du warst so verletzt. Was ist das nur für ein Leben? Gibt es keine Liebe für dich? Es war als hätte dir jemand mit einem Messer ins Herz gestochen. Dein Herz war gebrochen. Und von diesem Moment an hattest du über der Nasenspitze eine sehr unschöne weiße Narbe und deine Haare wurden schlagartig grau.

War es das jetzt? Ist das dein Leben – deine Liebe von der du als junges Mädchen geträumt hattest? Plötzlich hast du das Gefühl, dass du rasant alterst. Eigentlich hast du die Schnauze voll von Männern. All deine Ex-Partner waren Idioten.

Keiner versteht dich. Keiner liebt dich.

Du bist so unendlich alleine.

So unendlich.

Alleine.

Die Liebe meines Lebens

Bist du noch da? Hälst du den Spiegel noch vor deinem Gesicht?
Gut. Das ist ein Anfang.
Ich wünsche dir, dass du aufwachst. Wache auf und schaue in dein Gesicht.
Bist du nicht wunderschön? Erkennst du deine Schönheit?
Erkennst du dich? Weißt du wer du bist?

Weißt du das wirklich?

Du bist die Liebe deines Lebens.

Es gibt keine Liebe außerhalb von dir.

Wenn du die Liebe in dir nicht findest, findest du sie nirgendwo.

Nirgendwo.

All deine Ex-Partner stehen in deinem Gesicht geschrieben.

Sie sind der Spiegel deiner Liebe und deiner Nicht-Liebe.

Deiner Nicht-Liebe zu dir selbst.

Niemand kann dich lieben, wenn du es nicht tust.

Deine Ex-Partner haben dich betrogen, weil du dich selbst betrügst.

Du betrügst dich in jedem Moment, in dem du dich nicht liebst.

In jedem Moment, in dem du die Liebe von Außen einforderst, in dem du Erwartungen hast, Bedingungen stellst und Vorstellungen hast.


Und jetzt frage ich dich noch einmal – bist du wirklich bereit für deinen richtigen Partner?


Alles begann mit einem Pickel

Verrückt, oder? Dieser eine Pickel aus vergangenen Tagen – der wars. Dieser eine Pickel ist mit hauptverantwortlich für dein ganzes Dilemma. Er spielt in dem Buch deines Lebens eine der Hauptrollen. In der Stirnmitte sitzt das Selbst, es ist der Punkt der Selbstliebe und die Verbindung zu deinen Eltern und deinen Beziehungen. Der damalige Pickel und die heutige Narbe zeigen dein Lernprogramm für dich auf. Diese scheinbare Katastrophe, die dein Beziehungsleben so maßgeblich beeinflußt hat, ist in Wirklichkeit deine Rettung. Nur wusstest du das bisher nicht und so tapptest du einen Großteil deines Lebens im Dunkeln. Deine verzweifelte Suche nach dem Richtigen hat dich immer nach Außen getrieben, doch niemals nach Innen.

Wenn du bereit dafür bist den Weg nach Innen zu gehen, dann offenbart sich ab einem gewissen Moment das Wunder, von dem du immer geträumt hast. Das Geschenk der Narbe führt dich über die Selbstliebe sprunghaft in einen höheren Bewusstseinszustand. Ab diesem Moment fallen dir die Schleier von den Augen und du siehst dich selbst wie noch nie zuvor. Ab diesem Moment öffnest du die Tür für den Richtigen Partner. Doch du brauchst ihn nicht mehr suchen. Er kommt von selbst zu dir.

Die nächste Lernaufgabe in deinem Gesicht ist das Pigment auf der Nasenspitze und das Pigment unter deinem Auge. Sie waren verantwortlich, dass deine große Beziehung auseinanderbrach. Dein Partner hatte dich betrogen, weil du dich bisher immer selbst betrogen hast.

Vielleicht denkst du jetzt  – wann betrüge ich mich denn? Ich bin doch mit mir im Reinen! Ich würde auch niemals jemand anderen betrügen.

An dieser Stelle wünsche ich dir Weisheit, damit du dir deinen Verblendungen und den Verletzungen in deinen Ego-Spielen bewusst wirst. Denn genau das möchte das Pigment auf der Nasenspitze von dir. Der König des Gesichtes (https://patricknehls.de/der-konig-des-gesichtes/) fordert von dir das Ende deiner Ego-Verzerrungen ein. Solange du diese nicht realisierst, wird der Richtige Partner niemals in diesem Leben erscheinen. Dann bist du in der ewigen Opferschleife deiner eigenen Dramen gefangen.

Das Glück offenbart sich in deinen Augen

Das besondere an deinem Gesicht ist, dass es dir aufzeigt, wann sich welches Beziehungsthema zeigt. Und es zeigt dir immer den Lösungsweg auf. Neben deinen Themen zeigt es dir auch genau auf, welchen Typ Partner du anziehst. Wenn also alle deine Ex-Partner Idioten waren, dann nehme dir viel Zeit für dich und den Blick in den Spiegel. Nehme dir sehr viel Zeit. Wenn deine Ex Partner auch alle Schuld an den Dramen waren, dann nehme dir unendlich viel Zeit für den Blick in den Spiegel.

Ab hier überlasse ich dich deiner eigenen Intelligenz und Weisheit.

Doch eines sei noch gesagt.

Wenn du wirklich den Mut aufbringst dir selbst zu begegnen, wenn du den Mut hast deine eigene Wahrheit zu sehen, dann öffnest du damit die Pforten des Glücks und der Liebe. Diese liegen in den Tiefen deines Herzens vergraben und warten so sehnsüchtig auf dich, damit sie sich eines Tages durch deine Augen offenbaren können.

Denn es ist deine Seele, die auf dein Erwachen wartet. Sie ist es, die dir die Zeichen ins Gesicht gebrannt hat, damit du dich eines Tages in dir Selbst erkennst.

Ab diesem Moment hast du verstanden und dein Beziehungsglück entfaltet sich auf wundersame Weise direkt vor deinen Augen.

Dann bist du angekommen.

In dir.

 


Beziehungsthemen im Gesicht lesen:
https://patricknehls.de/academy/

 

 

Die Face Reading Academy ist jetzt noch schöner

Hervorgehoben

Das Jahr 2019 bildet den Auftakt einer neuen Zeit, die für uns Menschen viele große Veränderungen im Inneren und Äußeren bringt. Eine transformierende Epoche bricht somit an, in der sich alte Strukturen auflösen und Neues beginnen kann. Ich persönlich befinde mich in der Zeit meiner Nasenflügel, und diese bringen aus der Sicht des Face Readings Veränderungen, da der große 49-Jahres-Zyklus beendet wird und mit dem Beginn des fünfzigsten Lebensjahres ein komplett neuer Zyklus beginnt. Die Nasenflügel verleihen einem Menschen Flügel, da sie auch sinnbildlich für das Ende des Egos stehen, damit das Selbst nun in die Freiheit fliegen kann. In diesem Abschnitt wird neues kreatives Potential freigeschaltet und die Schönheit neu geboren.

Somit hat diese Transformation auch die Visionary Academy beflügelt und sie erstrahlt ab jetzt in einer neuen Schönheit. Wir haben uns vom dem Konzept der klassischen Ausbildung gelöst und bieten und von jetzt an offene Seminare rund und das Thema Face Reading an. Dadurch ermöglichen wir jedem Interessenten jederzeit in jedem Seminar einzusteigen, ohne dass andere Seminare eine Voraussetzung für die Teilnahme sind. Wir geben ab jetzt lediglich Empfehlungen, welche Seminare sich ergänzen.

Neu ist auch, dass wir im Laufe der Zeit die Seminare online anbieten werden. Solltest du keine Zeit haben uns in der Academy zu besuchen, ist dies sicherlich eine angenehme Alternative.

Weiterhin werden 2 neue Seminare mit ins Programm eingebunden:
– Entschlüssele dein Beziehungsleben & Entfalte deine Liebe (Start Sommer 2019)
– Das Goldene Elexier – dein Weg zur Gesundheit und Unsterblichkeit (Start 2021)

Und eine Erneuerung, die mich besonders freut ist die Verwandlung des Master-Seminars. Da wir keine klassische Ausbildung mehr anbieten, gibt es auch keine klassische Abschlussprüfung mehr. Das hatte mich bisher auch immer gestört, da ich selber keine Prüfungen mag und zugegebener Weise in meinem Leben bei Prüfungen immer geschummelt hatte (aber das bleibt unter uns).

Und das Allerschönste für dich ist – dieses Seminar schenken wir dir.

Doch schau am Besten selbst – alles Neue über die Academy erfährst du hier:
https://patricknehls.de/academy/

Anmeldungen zur Zeit bitte über das Kontaktformular: https://patricknehls.de/kontakt/

Folge ich meiner Bestimmung?

Hervorgehoben

Im Nebel

Es war ein Tag im März gewesen. Und dieser Tag war anders. Auf einmal wurde alles um mich herum grau. Genauer genommen färbte sich mein Leben aus dem Nichts heraus dunkelgrau, oder eher – tiefschwarz. Ich war gefangen im Nebel. Die Schwärze blieb an mir kleben wie Teer und der Nebel machte mich vollkommen blind. Doch es blieb nicht bei diesem einen Tag. Dieser Zustand zog sich in die folgenden Monate hinein und das Licht in meinem Leben erlosch. Gefühlt zumindest. Und das Verrückte dabei war – ich wusste nicht warum.
Ich arbeitete in einen super coolen Job in der Werbebranche, in dem ich richtig gut Knete verdiente, hatte eine hübsche Wohnung am Rande des hippen Schanzenviertels in Hamburg und hatte viel Spaß mit meinen besten Kumpels in unserer Band. Mein ganzes Leben schien eine einzige große Party zu sein, die ich im permanenten Vollrausch feierte.

Doch das endete mit diesem Tag. Die Party war vorbei. Ich war 27 Jahre alt und plötzlich befand ich mich in einer tiefen Depression. Alles was ich tat, ergab keinen Sinn mehr für mich. Ich fühlte mich wie der einsamste Mensch der Welt. Hermann Hesses Gedicht IM NEBEL wurde zu meiner Wirklichkeit:

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein,
Kein Baum sieht den anderen,
Jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,
Als noch mein Leben licht war;
Nun, da der Nebel fällt,
Ist keiner mehr sichtbar.

….

Dabei erkannte ich, dass meine „Existenz“ komplett inhaltslos wurde. Was machte ich eigentlich in diesem Job? Ich bügelte Beauty´s und Hochglanz-Prominenten die Falten weg, damit diese der Menschheit vorgaukelten konnten, wie schön sie doch eigentlich ohne Falten wären? Wozu? In was für einer oberflächlichen, gehirnlosen und herzentleerten Welt lebte ich da eigentlich?

Das dies die Geburtsstunde meiner Bestimmung war, erkannte ich erst Jahre später. Ich begegnete der hängenden Nadel, einer feinen vertikalen Linie im dritten Auge, in der Altersposition 27; also dem achtundzwanzigsten Lebensjahr. Dies ist einer der markanten Positionen im Gesicht, wenn es um das Thema ERWACHEN geht. Die Nadel hatte sich in mein Herz gebohrt, damit ich erwachte – damit sich mein drittes Auge öffnete.

Und so begann mein persönlicher Prozess des Erwachens. Ich stellte plötzlich elementare Sinnfragen.

Wer bin ich?
Warum bin ich hier?
Folge ich meiner Bestimmung?
Was ist der Sinn meines Lebens?

Und so als hätte jemand meine leisen verzweifelten Fragen gehört, begegnete ich in jenem Jahr auf wundersame Weise Lao Zi´s Dào De Jing und ich tauchte ein in die faszinierende Welt des Dàoismus und der Chinesischen Metaphysik.

In der Dunkelheit wird dein Licht geboren

Wusstest du das? Der Nachthimmel zeigt es dir. Und im Yin und Yang kannst du es auch erkennen – das Yang wird im Yin geboren. Dein Licht wird in der Dunkelheit geboren. Dein Potential findest du nicht, wenn du den ganzen Tag in die Sonne grinst. Dein Potential zeigt sich dir nicht, wenn du nur auf die positiven Seiten deines Lebens schaust. Möchtest du dein ‚ganzes‘ Potential freischalten und den Pfad deiner Bestimmung folgen, bleibt dir keine andere Wahl als in deine Schatten abzutauchen.

Die traurige Wirklichkeit ist, dass sich kaum ein Mensch wirklich traut, diesem Pfad konsequent zu folgen. „Der Bestimmung folgen“ verkommt häufig zu einem oberflächlichen Trend, in dem viele glauben, es handele sich dabei um einen Spaziergang am Strand. Den Weg den Frodo nach Mordor antritt, ist sehr dunkel und er steckt voller Gefahren. Der Kleinste und Unscheinbarste von allen trägt die größte Bürde – den größten Schatten. Dies kann er nur, weil unerkannter Weise in ihm das größte Licht verborgen liegt. Und das ist seine Bestimmung.

Das bedeutet, dass die Reise zu deiner wahren Bestimmung die Reise in deine Schatten beinhaltet. Natürlich gibt es hier auch Ausnahmen. Und es gibt auch Kinder der neuen Zeit, die weitestgehend ohne die karmischen Bürden der Vergangenheit ihren Pfad folgen können. Doch für einen Großteil von uns Menschen gibt es häufig keinen anderen Weg. Unser Spiel – Ticket „dem freien Willen folgen“, ist dem kosmischen Gesetz von Ursache und Wirkung unterlegen. Unsere alten Schatten werden uns auf ewig verfolgen, warum drehen wir uns also nicht um und gehen auf sie zu? Zunächst türmen sie sich meterhoch vor uns auf, doch je näher wir ihnen kommen, desto kleiner werden sie. Wie der Scheinriese Tur Tur schrumpfen sie, bis wir schließlich vor ihnen stehen und sie umarmen können.

Und genau dieser Moment ist der Moment der Umkehrung. Der Moment in dem sich vor dir deine Bestimmung offenbart.

Wahrlich, keiner ist weise,
Der nicht das Dunkel kennt,
Das unentrinnbar und leise
Von allem ihn trennt.
….

Bäcker oder Astronaut?

Wovon Herrman Hesse in Wirklichkeit spricht, ist von unserer Sakralen Wunde – der gefühlten oder nicht gefühlten Trennung von unserer Seele in dieser Wirklichkeit. Durch sie vergessen wir unserer Heimat und Herkunft. Die Sakrale Wunde trennt uns von allem und besonders von uns selbst. Wir Menschen sind so programmiert, dass wir permanent versuchen diese Wunde zu heilen. Dies zu 99% unbewusst. All unsere Bedürfnisse und Begierden, all unser Hunger nach Liebe, Macht, Anerkennung, Materie und harmonischen Beziehungen liegen nur dieser einen Wunde zur Grunde. Wir glauben sogar, dass unser Partner diese Wunde heilen könnte. Doch das ist ein Irrtum.

Der Weg in den Nebel ist der Weg in unser Unterbewusstsein, in dem die Wunde sichtbar werden kann. Unser Unterbewusstsein ist bekanntlich der untere riesige Teil des Eisberges. Wir aber haben es gelernt, nur die Spitze des Eisberges zu bedienen und zu füttern. Wie aber wollen wir auf dieser Spitze unsere Bestimmung finden, wenn wir unser Fundament, also 95% unserer Existenz ausblenden?

Deiner Bestimmung zu folgen bedeutet demnach, in die Tiefen deines Unterbewusstseins abzutauchen. Und genau an dieser Stelle kann dir dein Gesicht den Weg weisen. In deinem Gesicht stehen alle deine Schatten geschrieben. All deine Probleme und Lebensthemen, die du teilweise jahrzehntelang vor dir herschiebst kannst du in deinem Gesicht ablesen. Und hinter jedem Schatten verbirgt sich die Lösung deiner Probleme.

Doch an dieser Stelle muss ich dich enttäuschen. Wenn du mir die Frage stellen würdest, ob dir dein Gesicht verrät was du beruflichen machen solltest, würde ich dir sagen, dass ich es nicht wüßte. Ich weiß nicht, ob du eher Bäcker oder Astronaut werden solltest. Ja es stimmt, dein Gesicht verrät dir deine Potentiale und Fähigkeiten, die dich in dem einen oder anderen Job sehr kraftvoll unterstützen werden. All diese Informationen bringen dich auch wirklich weiter in deiner Entwicklung. Doch deine Bestimmung und dein Beruf müssen nicht unbedingt deckungsgleich sein. Denn deiner Seele ist es nicht so wichtig, ob du ein Bettler oder ein Multimillionär bist, ob du bei Aldi an der Kasse arbeitest oder im Aufsichtsrat von BMW sitzt.

Deiner Seele ist es jedoch wichtig, dass du dein volles Potential erkennst und deiner Bestimmung folgst. Und deine Bestimmung könnte zum Beispiel sein, dass du in diesem Leben die Göttliche Verzückung lebst, oder du dich zu einer wunderschönen Blüte entwickelst. Oder deine Bestimmung könnte sein, dass du das Buddha Bewusstsein kultivierst. Oder vielleicht ist es sogar deine Aufgabe den Ring nach Mordor zu bringen, damit diese Welt nach der langen Zeit der Finsternis wieder ins Licht gehen kann …

Bist du bereit für dich selbst?

Häufig ist es so, dass unserer Bestimmung nichts mit den uns bekannten gesellschaftlichen Normen zu tun hat. Ganz im Gegenteil. Wenn wir alle den Mut hätten unserer Bestimmung zu folgen, dann würden wir diese Normen sprengen und uns aus dem Korsett des Systems befreien. Das ist für linear denkende, unreflektierte und schlafende Menschen nur schwer zu verstehen, da sie nur das Spielfeld der Spitze des Eisberges kennen. Das dritte Auge ist häufig eingefroren, das Herz blockiert und in den Schatten möchten sie lieber nicht blicken  (https://patricknehls.de/in-der-gefangenschaft-deiner-angst/).

Somit liegt es an dir alleine, ob du den Blick in den Spiegel wagst. Denn erst wenn du dich wirklich kennst, dann wirst du verstehen wie die Welt funktioniert. Dann erst verstehst du den anderen – dein Gegenüber.

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern,
Jeder ist allein.

Und dann erst erkennst du die Kodierung von Herrmann Hesses wunderbaren Gedicht:
Du bist im Leben ein-Samen-im-Sein und wir alle sind im all-eins.

 

In den Tiefen deiner Selbst findest du die Liebe, die Fülle, die Freiheit und deine wahre Macht.
Außerhalb von dir gibt es nichts zu finden.

Der Nebel ist deine persönliche Apokalypse. Die Offenbarung deines wirklichen Seins.

Du bist so viel mehr, als du glaubst zu sein.

Folge deiner Bestimmung … wozu sonst hast du die weite Reise angetreten?

————————————————-
{In tiefer Dankbarkeit an Herrmann Hesse}

 

 

Im Angesicht unserer Ahnen

Hervorgehoben

Die Schatzkiste

Ich erinnere mich noch als ich 18 Jahre alt war und gelegentlich bei meinen Großeltern bei der Gartenarbeit mitgeholfen hatte. Die Eltern meiner Mutter lebten in einem kleinen Holzhäuschen, die sie sich nach dem zweiten Weltkrieg am Rande Hamburgs aufgebaut hatten und verbrachten darin ihr Leben unter sehr einfachen Verhältnissen. Nach dem ich den Rasen gemäht hatte, kochte meine Oma immer einen Kaffee und wir saßen zusammen in der Küche und unterhielten uns über Gott und die Welt. Mein Opa, der im Krieg in Russland schwer verletzt wurde, hatte sein Bett in der kleinen Küche stehen und lauschte eher unseren Gesprächen, als das er sich daran beteiligte.
Eines Tages jedoch war mein Opa ganz aufgebracht. Er wollte mir etwas ganz besonderes zeigen und ich sollte mich für diesen Anlass neben ihm aufs Bett setzen. Er holte eine Kiste hervor, die voller Gegenstände war. Gegenstände, die Zeugen seiner Geschichte waren und die er mir voller stolz präsentierte. Es gab viel altes Geld und Essensmarken, Abzeichen und Orden aus der Kriegszeit und einen wie er ihn nannte; Durchschuss – Orden. Diesen erhielt er für seine schwere Schussverletzung im Russlandkrieg. Und das war er, sein tragischer Schatz, es war seine Geschichte – sein Leben, welches durch diese Zeit von Leid und Elend geprägt war. Und er wollte mir sein Leben zeigen, er wollte sich mir erklären und übergab mir voller Freude an diesem Tag seine Schatzkiste.

Das Grab der Ahnen

Ich hatte nicht viele Momente mit meinem Opa gehabt, doch dieser hat sich tief in meinem Bewusstsein eingebrannt. Erst viele Jahre später wurde mir seine berührende Geschichte bewusst, und noch viel später wurde mir bewusst, wie stark sie mein Leben prägte und wie groß der Einfluß unserer Ahnen auf unser heutiges Leben ist.
Doch erst das Gesichtslesen hat mir schließlich diese starke Verbindung zu den Ahnen aufgezeigt, da diese uns im wahrsten Sinne ins Gesicht geschrieben stehen. Genau wie unsere Partner, Geschwister, Kinder und Eltern auch, gibt es unterschiedlich Positionen im Gesicht, die einen Bezug zu unseren Ahnen aufzeigen.

Die Schläfen zum Beispiel nennen die Chinesen das Grab der Ahnen. Wenn unsere Vorfahren nicht in Frieden ruhen und es unsere Aufgabe ist diesen Zustand in unserem Leben zu ändern, zeigen sich Unregelmäßigkeiten in Form von Pigmenten, Leberflecken oder Narben im Hautbild der Schläfen. Was bedeutet das genau? Unser Frieden ist gekoppelt an den Frieden unserer Ahnen. Die Schläfen sind ein sehr bedeutsamer Bereich im Gesicht, da sie unter anderm organische Verbindungen zu unseren Nieren, Geschlechtsorganen und der Gallenblase aufzeigen. Darüber hinaus sind sie Beziehungspaläste und haben einen nicht unwesentliche Auswirkung auf unser jetziges Beziehungsleben. Möchten wir dieses harmonisieren, kommen wir nicht darum herum uns mit unseren Vorfahren zu beschäftigen.

Das Tor in die Anderswelt

Ein weniger bekannter Aspekt der Schläfen ist, das diese sogenannte Tor-Punkte sind. Ähnlich wie das dritte Auge, helfen sie uns unser Bewusstsein auszudehnen und die Verbindung zu unsern inneren Göttern, den Ahnen und anderen Ebenen herzustellen. So können die Schläfen uns bei jeder Seelenreise den Weg in die Anderswelt erleichtern.
Besonders spannend ist es, dass sich unsere Ahnen in unserem Gesicht melden, wenn es an der Zeit ist mit ihnen zu arbeiten. So geschah es mir vor ein paar Tagen. Ich hatte in den letzten Jahren zwar schon öfter mit meinen Ahnenlinien gearbeitet, doch es schien als habe mein Opa eine wichtige Nachricht für mich. Ein Pickel zeigte sich zwar nicht im Grab der Ahnen, jedoch etwas höher über dem Bereich des Tiegels im Bereich der Ahnen von der Stirnmitte aus gesehen am linken Haaransatz. (Mehr über die Bedeutung von Pickeln: https://www.youtube.com/watch?v=bz_fj9DNXQQ&t=5s )

So begab ich mich nun auf die Reise durch das Tor und zu meiner großen Überraschung zeigte sich auch mein verstorbener Opa väterlicherseits. Beiden war es unheimlich wichtig nun endgültig ihre feste Position in der Ahnenlinie hinter mir einzunehmen, damit ich klarer und gestärkter für die nun kommende Zeit aufgestellt bin. Ich habe zugegebenermaßen Rotz und Wasser geheult, da mir beide die Schlüsselmomente, die ich in meinem Leben mit ihnen zusammen hatte, aufgezeigt haben. Sie drängten mich auch noch einmal dazu, ihnen endgültig zu vergeben. Zu vergeben für die Momente, in denen sie mich ungewollt in meiner Kindheit verletzt hatten, für die Momente die sie mir nie geben konnten, da sie keinen Zugang zu mir gefunden hatten und für die Momente, in denen ich als kleiner Bub vor ihnen Angst hatte. Ja und tatsächlich, als ich ganz klein war hatte ich vor beiden Angst gehabt. Es war als würde ich die Schatten ihrer Vergangenheit in ihrem Feld wahrnehmen. Und da gab es sehr große Schatten.

Das Ende aller Kriege

Es liegt an uns – an jedem einzelnen von uns, dass wir diese Schatten umarmen und integrieren, damit sie endlich ihren Frieden finden können. Auch wenn unsere Vorfahren körperlich von uns gegangen sind, sind sie auch heute jeden Tag in unserer Gegenwart präsent. Die Weltkriege scheinen längst vorbei zu sein, doch tragen wir ihre ungelösten Energien noch immer mit in unseren Feldern. Bei genauer Betrachtung des Umgangs der Menschen untereinander zeigt sich sehr deutlich, dass die allerwenigsten Menschen wirklich Frieden mit ihren Ahnen geschlossen haben.

Somit hat dein heutiger Beziehungsstress nicht nur karmische Hintergründe, nein es zeigen sich auch mehrere sich überlagernde Störfrequenzen aus deinen nicht harmonisierten Ahnenlinien. Wenn wir die inneren und äußeren Kriege dieser Welt endgültig beenden möchten, bleibt uns keine andere Wahl, als die Reise in die Schatten anzutreten.
Und das ist das fantastische an unserem Gesicht. Es zeigt uns alle für uns wichtigen Lebensthemen auf und weist uns darauf hin, mit wem wir welches Thema klären sollten. Unsere Vorfahren sind ein fester Bestandteil unseres Lebens, wenn wir sie leugnen oder ignorieren, dann leugnen wir uns selbst und unser Leben verläuft nur mit halber Power.

Denn das ist schließlich das Geschenk, welches uns unsere Ahnen überreichen. Sie übertragen uns ihr Potential, ihre Weisheit und ihre ganze Kraft, damit wir aktiv und gestärkt unser Leben gestalten können. Schließen wir mit ihnen Frieden, dann werden unsere Kinder den Ballast der Vergangenheit nicht mehr tragen müssen.

Und wer weiß, vielleicht hattest ja auch du einen ganz besonderen Moment mit deinem Opa. Und vielleicht klopft auch er dir auf deine Schulter, und möchte euren gemeinsame Moment in seiner und deiner Erinnerung erneut mit dir teilen. Wenn dir dann die Tränen kommen, dann weist du, dass der Anfang vom Ende aller Kriege eingeläutet ist.
Dann ist Frieden und dich durchströmt eine wohlige aufbauende innere Wärme …

Das Potential der Kinder

Hervorgehoben

Aus tiefer Dankbarkeit an die Kinder

In den letzten Jahren hatte ich die große Ehre ein wunderbares Projekt begleiten zu dürfen, in dem ich zusammen mit einem Team Potentialanalysen an Schülern durchführten konnte. Darin ging es darum die Schüler bei unterschiedlichen Aufgaben zu beobachten, in denen sie zum Beispiel handwerkliche oder kreative Aufträge in Einzel – oder Gruppenarbeiten erledigten. Die Aufgabe meines Teams und mir war es, die Schüler objektiv zu beobachten und ihnen anschließend in Einzelgesprächen positive Feedbacks über ihr Potential zu geben.

Ich schreibe diesen Artikel hier und heute über das Potential der Kinder, da ich in diesem Projekt eine Menge magischer und erfüllender Momente erlebt hatte, die mich persönlich tief berührt haben, und ich des Öfteren zu Tränen gerührt war. Ich schreibe diesen Artikel aus tiefer Dankbarkeit, aus Dankbarkeit an meine fantastischen, humorvollen und menschlichen Teamkollegen und aus Dankbarkeit an alle Schüler, die ich einen Schritt auf ihrer Reise durch dieses Sein begleiten durfte. Und tatsächlich … in diesem Moment, da ich diese Worte schreibe kommen mir die Tränen …

Jedes Kind hat Potentiale

Es gibt so Vieles, das ich über die Begegnungen mit den Schülern schreiben könnte, doch möchte ich es lieber auf das Wesentliche reduzieren. Einmal begegnete ich einem Schüler, der als absoluter Außenseiter galt. Natürlich gab es viele sogenannte Außenseiter, nur dieser wurde von der gesamten Schule inklusive Lehrern aufgegeben. Somit hatte er sich auch selbst aufgegeben und machte bei der Potentialanalyse so gut wie gar nicht mit. Bei einer Aufgabe jedoch zeichnete er Mangas (japanische Comics) und das ziemlich brilliant. Im anschließenden Einzelgespräch mit ihm, erzählte ich ihm wie sehr ich von seinen Comics und seinem Talent berührt war und ermutigte ihn in seiner Fähigkeit. Da er sich selbst ja bereits aufgegeben hatte, war er nicht überzeugt von seinem eigenen Talent. Es gab keine Unterstützung aus dem Elternhaus und in der Schule gab es schon seit langem kein Kunstunterricht mehr. Dieses besondere Potential, welches in ihm schlummerte, drohte somit zu verkümmern und gar endgültig zu ersticken. Ein paar Wochen später hatte ich Gott sei Dank noch einmal die Möglichkeit mit dem Schüler ein 30-minütiges Gespräch zu führen. Anstatt über seinen Abschlussbericht der Potentialanaylse zu sprechen, fragte ich ihn was ihn in seinem Leben begeistern würde. Nach einem anfänglich ablehnenden Gesprächsbeginn seinerseits, begann er irgendwann über Japan zu sprechen. Er interessiere sich für die Kultur, die Menschen und besonders für Mangas. Je länger er davon erzählte, desto mehr leuchteten seine Augen. Und dies war er, der magische Moment in dem ein junger Mensch ohne es zu wissen über seine eigene Zukunft und Bestimmung spricht und sein Herz sich öffnet. Und genau das war es was ich ihm sagte. Keiner mochte ihn, keiner glaubte ihm, keiner unterstütze ihn und doch lag ein großer Schatz in ihm verborgen. Ich sagte es ihm direkt und auf norddeutsch: „Scheiß auf alles was andere über dich dich denken, und höre auf dich mit anderen zu vergleichen. Du hast mir gerade deinen Weg aufgezeigt. Folge niemanden anderem, folge deinem Herzen. Du bist anders wie die anderen, und genau das ist dein Potential.“ Auch wenn seine Reaktion zunächst verhalten war, ich bemerkte wie er aus dem Fenster schaute und in ihm Mut und ein Funke Entschlossenheit erwachte. Dann verließ er hoffnungsvoll in sich lächelnd den Raum.

Bei einer anderen Begegnung saßen die Eltern im Abschlussgespräch mit dabei. Dies hatte mich immer besonders gefreut, da die Eltern in den meisten Fällen sehr positiv über das Potential ihrer eigenen Kinder überrascht waren. In diesem Gespräch hatte ich einen sehr rebellischen Jungen vor mir sitzen, dessen Eltern stockkonservativ waren und eine genaue Vorstellung über die Zukunft ihres Sohnes hatten. Ich fragte ihn, was er sich denn vorstellen könne später einmal beruflich zu machen. Er sagte, er möchte im Einzelhandel arbeiten. „Da könne man ganz gut Geld verdienen“, murmelte er vor sich hin. Die Eltern nickten mir dabei wohlwollend zu. Dann drückte ich bei ihm ein paar Knöpfe und erzählte ihm über sein wunderbares Potential, welches ich bei ihm beobachtet hatte. Anschließend frage ich ihn sehr direkt noch einmal: „Und was möchtest du in Wirklichkeit machen?“ Er fing an zu strahlen und sagte mir, dass er viel lieber im Wald arbeiten möchte. Die Eltern schluckten zunächst und sie schluckten noch mehr als ich ihm sagte, dass er seinen eigenen Weg gehen müsse und nicht den Weg den seine Eltern für ihn vorgesehen hätten. Auf wundersame Weise verwandelte sich plötzlich die Haltung der Eltern und sie erkannten, dass ihr Sohn richtig lag.

Die Wiederkehr der Menschlichkeit

In den letzten Jahren hatte ich zahlreiche Gespräche mit hunderten Schülern, bekam Einblicke in verschiedene Schulen, und unterhielt mich mit vielen Eltern und Lehrern. Das Resümee ist ziemlich ernüchternd. Ein Großteil der Schüler, der Eltern und für mich auch überraschender Weise der Lehrer sind nicht zufrieden mit dem Schulsystem. Wobei – nicht zufrieden – sehr milde ausgedrückt ist. Die Schüler quälen sich durch ein Konstrukt, das sich soweit von unserer Menschlichkeit entfernt hat, dass einem die Worte fehlen. Es gab Lehrer, die mich ironisch mit den Worten „Willkommen in unserem Gefängnis Herr Nehls“  begrüßten und es kamen Lehrer zu mir, die mich fragten wie sie besser mit ihren Schülern umgehen könnten.
Im Großen und Ganzen zieht das System alle Beteiligten in die Ohnmacht, die Schüler werden gleichgeschaltet und ihre Potentiale erstickt. Die Lehrer stehen gelähmt, ohne dabei ihr eigenes Potential zu kennen einer übergroßen Schülerzahl gegenüber, versuchen diese mit verstaubten Regelwerken und Bestrafungsmechanismen zu bezwingen, und überfluten einseitig die linken Gehirnhälften der Kinder mit häufig sehr fragwürdigen zurechtgewursteltem Wissen. Hinzu kommt, dass die individuellen Potentiale der Kinder weder erkannt noch gefördert werden.

Es geht mir nicht darum, das Schulsystem an den Pranger zu stellen. Nein, vielmehr geht es mir darum es als Tod zu erklären. Es ist bereits vor vielen Jahren verstorben, da es sich ganz und gar von unserer Menschlichkeit, von unserer Seele und von den Seelen unser Kinder entfernt hat. Doch das ist jetzt vorbei, da die Wiederkehr der Menschlichkeit in uns Menschen neu geboren wird.

Der Zauber in den Augen unserer Kinder

Erinnerst du dich noch an deine eigene Kindheit? Wie du voller Begeisterung die Welt entdeckt hast und einfach nur bei dem Anblick eines Schmetterlings erfreut warst? Du kannst diesen Zauber in den Augen deines Kindes wieder entdecken. Es betrachtet die Welt genauso unschuldig, so voller Neugier, wie du es einst tatest. Warum wollen wir unseren Kindern diesen Zauber nehmen, in dem wir sie weiterhin brechen?

Bei der Potentialanalyse mit den Schülern habe ich festgestellt, dass die allermeisten Schüler sehr positiv überrascht waren von dem Potential welches wir in ihnen erkannten. Besonders bei den Einzelgesprächen blickte ich in strahlende Gesichter, die gestärkt und ermutigt noch unzählige weitere Aufgaben mit uns hätten machen wollen. Über 95% Prozent der Schüler wollten lieber mit der Potentialanalyse weitermachen, als zur Schule zurück zu gehen.

Ein Aufruf an die Herzen der Eltern und Lehrer

Dieses Projekt hat mir vieles aufgezeigt. Meine Kollegen und ich konnten den Kindern positive Impulse für ihre eigene Zukunft mitgeben. Auch wenn wir nur kurze Momente mit ihnen hatten, waren diese Momente sehr wertvoll. Ich hatte die Ehre in die Gesichter großer Seelen blicken zu dürfen … und wahrlich, ich habe große Seelen gesehen. Ich erinnere mich an ein junges Mädchen mit wirklich magischen Augen. Wenn sie den Raum betrat, verwandelte sie alleine nur durch ihre Präsenz die Stimmung im Raum und erzeugte eine friedvolle ausgeglichene Atmosphäre. Alle Schüler waren plötzlich viel sanftmütiger im Umgang miteinander.

Es scheint als habe sie einen Teil ihrer Sanftmütigkeit auf mich übertragen, da mir nur alleine bei den Gedanken an ihre Energie mein Herz aufgeht. Und Sanftmütigkeit ist bekanntlich die zweitgrößte Macht neben der Liebe im Universum.

Daher appelliere ich hiermit voller Sanftmut an die Herzen aller Eltern und Lehrer:
Erkennt das Potential eurer Kinder, begleitet sie ein Stück auf ihrer Reise, lasst sie frei und übergebt ihnen die Macht, die ihnen zusteht. Übergebt ihnen die Freiheit und die Fülle, die ihr euch selbst verwehrt habt. Lasst los und übergebt euren Kindern die Zukunft.

 

In diesem Zusammenhang unterstütze ich die Impulse von Christina von Dreien und empfehle folgendes Video.

https://christinavondreien.ch/schulprojekt

Face Reading – Die Magie deines Potentials und deiner Bestimmung

Hervorgehoben

Kennst du sie auch – diese Momente in denen du zweifelst, ob du auf der richtigen Spur bist?
Ob dies genau das Leben ist, welches du dir vorgestellt hast?

Kennst du es auch – dieses Gefühl, dass da noch mehr ist, dass das noch nicht alles gewesen sein kann?

Kennst du sie auch – diese tiefe Sehnsucht in dir, die Sehnsucht nach dem ultimativen Traum deines Glücks?
Die Sehnsucht nach der erfüllten Beziehung, die Sehnsucht nach einem Leben in Fülle und Freiheit?

Herzlich Willkommen!

Dann heiße ich dich hiermit herzlich in deinem wundervollen Gesicht Willkommen.

All das was du seit Jahren im Außen gesucht hast, trägst du in dir.
All die Antworten die du gesucht hast, stehen in deinem Gesicht geschrieben.

Es gibt keinen Ort außerhalb von dir, der dir deine Träume erfüllen kann.

Der Weg der Erkenntnis kennt nur eine Richtung. Er führt immer zu dir. In die Tiefen deines Herzens.

Und jetzt schaue in dein Gesicht. Dort steht alles geschrieben. Alles.

Ein magischer Moment

Und dieser Moment ist magisch. Dieser Moment in dem du erkennst wer du wirklich bist.

Dieser Moment in dem du erkennst, welches Potential in dir schlummert und erweckt werden möchte.

Dieser Moment in dem du die Sprache deiner Seele entschlüsselst und die Antworten auf deine Lebensfragen erhältst.

Dieser Moment in dem du dir selbst begegnest.

Stell dir vor …

Stell dir vor, die Menschheit würde aus ihrem jahrtausendelangen Dämmerschlaf erwachen und ihre wahre Größe und Macht erkennen.

Stell dir vor, die Menschen wüssten, dass sie in Wirklichkeit alle große Engel sind.

Stell dir vor, die Menschen würden erkennen, dass wir in einer magischen Zeit leben, in der wir innerhalb eines Lebens unser ganzes Karma auflösen und unser höheres Bewusstsein freischalten können.

Stell dir vor, die Menschen würden alle ihrem Herzen folgen und ihr Potential leben.

Stell dir vor, dass du das Korsett der alten Zeit von dir abstößt, und jetzt und hier damit beginnst dein Potential zu leben.

Stell dir all das vor und dann lösche alle Vorstellungen, damit die Sicht frei wird.

Dann bist du bei dir angekommen.

Das Erwachen der Schmetterlinge ist jetzt

Bist du soweit? Auf was wartest du noch? Es ist soweit.

Du bist ein Schmetterling, wusstest du das nicht? Die Zeit der Raupe geht zu Ende.

Die Raupe wird sterben, damit der Schmetterling sich entfaltet. Du wirst neu geboren.

Möchtest du die Raupe bleiben? Oder möchtest du deine wahre Fülle und Freiheit erfahren?

Dein alter Kokon hat bereits seine ersten Risse bekommen. Es wird Zeit.

Fliege in die Freiheit.

Flieg …

Jetzt.

 

 

 

In der Gefangenschaft deiner Ängste

Hervorgehoben

Ein ganz braver Jung, nee ehrlich

Ich erinnere mich noch als ich als kleiner Bub mit meinen Kumpels um die Häuser gezogen bin. Bei den Hochhäusern waren die Klingelstreiche am reizvollsten, da man auf einen Schlag über 40 Klingelknöpfe gleichzeitig drücken konnte. Das Gezeter an der Sprechanlage war groß und so manch ein Bewohner drohte uns mit einem Knüppel zu jagen. Es gab da auch ein Phase, da sind wir ständig auf Bäume hochgekrabbelt und bei Brücken haben wir uns an der Außenseite des Geländers lang über den Fluß gehangelt. So manch eine Geschichte davon ist bis heute nie zu unseren Eltern vorgedrungen.

Als ich dann ein größerer Bub war und in der Schulband gespielt hatte, durften wir Jungs jederzeit in die Schule rein. Wir hatte ein gutes Verhältnis zu den Lehrern und dem Hausmeister aufgebaut, der uns wohlwollend die Schulschlüssel überreichte, damit wir auch am Wochenende uns im Musikraum einnisten konnten. Dies nutzten wir natürlich schamlos aus, bestellten uns Pizza und Bier, verschafften uns Zugang zu dem Videoraum um Filme zu sehen, und kopierten im Lehrerzimmer sämtliche Abschlussprüfungen. Den Höhepunkt meiner pubertären Ausflüge stellte die Abschlussprüfung meiner Ausbildung zum Retuscheur dar, als das Prüfungskomitee feststellte, dass ich geschummelt hatte. All die Jahre Schummel-Praxis in der Schule konnten mir hier nicht weiterhelfen – dabei hatte ich mir so viel Mühe gegeben.

Als ich dann ein noch größerer Bub war, kam ich auf die Idee mich ganz und gar aus dem System der Angstmatrix auszuklinken und gab all meine Papiere im Bürgerbüro der Stadt ab. Daraufhin folgte eine lange abenteuerliche Zeit … doch belassen wir es erst einmal dabei.

Warum erzähle ich dir das alles?  Weil in diesen Geschichten ein Geheimnis verborgen liegt.

Und dabei geht es um dich. Es geht um dein Leben welches du lebst, ……… oder eben auch nicht.

Und … ? Lebst du?

Mein Haus, mein Auto, mein Tod

Ach ist das Leben nicht herrlich!? Du wirst geboren, du gehst zur Schule, du begegnest deiner ersten Liebe, du findest einen Job, du kaufst dir dein erstes Auto, du heiratest, du mietest dir eine eigene Wohnung, du bekommst Kinder, du erhältst eine Gehaltserhöhung, du zahlst Steuern, du bekommst Falten (ja in dieser Reihenfolge: Steuern – dann Falten) du kaufst dir ein Haus, du arbeitest 30 Jahre im gleichen Job, du kaufst dir dein viertes Auto, du bekommst deine Rente und dann stirbst du. Ach die Urlaube hatte ich ganz vergessen.

Na geht doch – alles geschafft!  Bingo – und ab in die nächste Inkarnation. Und wieder von vorne – du wirst geboren, du gehst zur Schule, bla bla … dein Haus, dein Auto – den Rest kennst du ja bereits. Wenn du in der sechstausendsten Inkarnation müde davon geworden bist, rufe mich gerne an. Meine Nummer steht auf der Kontaktseite. Es könnte nur sein, dass im Jahre 11958 nach Christi meine Telefonnummer nicht mehr aktuell ist, aber es gibt ja das Internet.

Oder aber …. hmm. Also …. wärst du denn überhaupt bereit dazu?

Alles save!

Okay, dass mit der Tod – Nummer eben war etwas ruppig. Dazwischen liegt ja auch noch das Himmelreich unserer Gefühle. Die Liebe ist etwas wunderschönes. Einen Job zu haben ist auch eine feine Sache. Und Kinder auf diese Welt zu bringen ist eines der größten Geschenke unserer Existenz. Im Großen und Ganzen ist ja alles gut so, … das Leben hat halt seine Höhen und Tiefen. Was wollen wir uns da beklagen … achja ….

Wäre da nicht …, also wäre da nicht diese eine Sache.

… wäre da nicht dieser eine miniwinzige Hauch an Zweifel, der dich manches Mal überkommt. „Lebe ich meine Bestimmung … bin ich überhaupt auf meinem Weg?“ – haucht dir eine leise Stimme in dein Ohr. „Schöpfe ich mein Potential ganz aus? Bin ich wirklich glücklich in meinem Job und in meiner Beziehung?“, wispert die Stimme sanft. Diese sanfte Stimme hat bereits eine ganze Faltenlandschaft in deinem Gesicht hinterlassen. In Wahrheit schreit sie dich seit Jahren an, damit du aufwachst. Die Falten an den Ohrläppchen und neben den Ohren machen Ihre Präsenz deutlich.

Doch die Hürde dieser sanften Stimme ist das Korsett deiner Ängste, welche in deinem Emotional-Körper eine meterdicke Betonmauer aufgebaut haben. Eine Betonmauer mit eingeflochtenen Stahleinlagen, damit du auf der sicheren Seite bist. Schließlich hast du ja einen sicheren Job. Der bringt dir zwar seit Jahren keinen Spaß mehr, doch was sollst du sonst machen? Es sind ja nur noch 15 Jahre bis zur Rente. Die ist dir dann ja sicher und dann hast du genug Geld und dann kannst du ja immer noch machen was dir in deinem Leben Spaß macht. Tolle Reisen zum Beispiel. Ein neues Hobby …

Und dann ist da noch dein Partner. Eigentlich liebst du ihn schon seit Jahren nicht mehr. Doch ihr habt gemeinsame Kinder und denen soll es ja auch gut gehen. Am besten in dem du zu allen lieb bist und keinem sagst, was tief in deinem Inneren brodelt. Lieber konzentrierst du dich auf deine alltäglichen Abläufe, die du fein säuberlich kontrollierst. Deine Kontrolle hat sich bereits vor vielen Jahren verselbstständigt und hat in deinem System die Herrschaft übernommen. Dies damit du dich nicht mit den Verletzungen deines inneren Kindes auseinander setzen musst. Und das Ganze läuft so fantastisch, dass du dir kaum deiner Ängste bewusst bist. „Ich und Angst – wovor denn!? Ich habe alles unter Kontrolle!“ brüskiert sich dein Ego. Neben deinem Herzen ist auch deine Stirn komplett zugemauert und mit allmöglichen Wissensmüll, der dich von deiner persönlichen Wahrheit ablenkt, überflutet. Dein drittes Auge erstickt kläglich hinter der Fassade deines aufgesetzten Intellekts.

Ja, ja … harte Worte, aber das musste jetzt mal sein …

Kollaps oder Kapitulation

Wenn du Glück hast führt dich dieser Zustand deiner „Existenz“ zum Kollaps. Dann bricht deine heile Welt mit einem Mal komplett zusammen. Oftmals haut dich eine schwere Krankheit um, ein Unfall reißt dich aus deinem Schlaf, du verlierst deinen „sicheren“ Job, oder dein Partner betrügt dich mit einer anderen Frau. Oder manches Mal begegnest du aus dem Nichts einem Seelenpartner, bei dem du das erste Mal seit einer gefühlten Ewigkeit so etwas wie wahre Liebe empfindest, den du aber jetzt zurückweist, da er dir deine heile Welt zerstören würde.

Wie auch immer – wenn du den Jackpot gezogen hast, bekommst du alles auf einmal.  Das sind dann die wunderbaren Geschenke, die dir deine Seele überreicht, damit du nun endlich anfängst dein Leben zu leben. Alternativ kannst du auch vorher schon kapitulieren. Ganz freiwillig schmeißt du dein bisheriges Leben und Wirken einfach komplett über den Haufen. Den Weg der Kapitulation wählen leider nur sehr wenige. Die Meisten erfreuen sich des Schlages auf den Hinterkopf.

Also nochmal zurück zu dir. Welchen Weg du auch immer wählen magst, du wirst dich früher oder später deinen Ängsten stellen. In nicht seltenen Fällen bringt diese Erkenntnis erst die Konfrontation mit dem eigenen nahenden Tod zum Vorschein. Und auch das ist völlig in Ordnung. Jeder wählt seine Erfahrungen und das Tempo darin in dieser Wirklichkeit selbst aus. Und wenn es dazu viele Leben braucht.

Der Kuss deiner Seele

Doch was wäre wenn … Was wäre wenn du dir einmal selbst so richtig in den Arsch trittst. Es ist ja schließlich alles da. Alles was du insgeheim von deinem Leben wirklich erhoffst. Jenseits der Maskerade und jenseits deiner Ängste. Jede Falte, jedes Pigment in deinem Gesicht erzählt dir eine Story darüber, wie es um deine Ängste steht, was genau deine Themen sind und welches wundervolle Potential sich dahinter verbirgt. Die Angst – einer unserer größten Schatten – trägt in ihrem Inneren die Samen für die Wunder, nach denen wir uns in den Tiefen unseres Herzens sehnen. Unsere Seele küsst uns die Falten und Pigmente ins Gesicht, damit wir genau hinsehen. Und zwar sehr genau. Dann ab einem gewissen Moment offenbart sich vor uns das Unfassbare – vor uns „entfaltet“ sich unsere wahre Bestimmung. Ab diesem Moment spüren wir unser Leben in einer Vitalität und Freude, wie wir sie bisher gar nicht kannten.

Doch nicht selten liegt unsere Bestimmung genau auf der anderen Seite unsers jetzigen Verhaltens. Nehmen wir als Beispiel die Menschen mit einer Querfalte im Kinnbereich. Diese haben einen großen Hunger nach Liebe, welchen sie mit immer mehr Arbeit, Tun und Wirken überschütten und versuchen den Hunger dadurch zu stillen. Das Potential und die Wunder liegen jedoch in der Langeweile – im Nicht-tun. Doch wer traut sich schon sein Leben entgegen der Normen und den Werten des Kollektives zu leben? Hier schreit wieder die Angst auf: „Wie kann ich im Nicht-tun meinen Lebensunterhalt verdienen?“ „Du musst arbeiten, wenn du in dieser Gesellschaft „über“-leben willst“. Das ganze alte Programm halt. Die wahre Fülle jedoch bleibt uns somit auf eine Ewigkeit verwehrt.

Bist du bereit dazu? Bereit deiner Bestimmung zu folgen und alle Sicherheitsanker loszulassen?
Bist du bereit für dein wahres Leben, welches für dich vorgesehen ist?

Die Befreiung deiner Ängste

Es gibt mehrere Falten im Gesicht, die genau das Thema deiner Befreiung aufzeigen. Doch der erste Schritt geht von dir aus – von deinem Bewusst-werden. Ein nächster Schritt dabei kann ein radikaler Perspektivenwechsel sein. Radikal deshalb, damit du die Ursprünge deiner Ängste erkennst. Und manches Mal hilft es einfach mal wieder etwas Verrücktes zu tun, etwas das du seit sehr langer Zeit nicht mehr getan hast. Das oben genannte Geheimnis offenbart sich genau in diesen Momenten vor deinen Augen. Wenn du in einem Baum sitzt und in die Ferne schaust, wenn du 40 Klingelknöpfe auf einmal drückst und ein belebendes Geschrei hörst und dann wegrennst, wenn du deinen Vorgesetzten ein Pupskissen auf den Stuhl legst und seinen Gesichtsausdruck beobachtest, oder wenn du einfach all deine alten Vorstellungen von deinem Leben über Bord schmeißt und anfängst mutig dein Leben zu leben. Denn es ist dein Mut, der dich schließlich aus deiner Ängstlichkeit, deinem angepassten „Lieb-sein“, deinen Kontrollprogrammen und deiner unterwürfigen Obrigkeitshörigkeit herausziehen kann und wird. Dein Mut ist der erste Schlüssel zur Aktivierung deiner wahren Macht – der Liebe.

Solltest du Unterstützung brauchen – bei einem Klingelstreich bin ich sofort dabei. Auch auf die Bäume können wir zusammen klettern. Oder vielleicht hast du ja mal Bock auf ein persönliches Face Reading. Das Pupskissen erhältst du von mir ab sofort gratis dazu. Ich hab es sogar in rosa da – klasse, oder!?

 

 

 

Deine Bestimmung & Dein Seelenplan –
Face Reading Seminar in Hamburg

(comming soon …)

 

Das Geheimnis deiner Falten – Seminar

Hervorgehoben

Wieviel Zeit und Geld investierst du in deinem Leben für die „Behandlung“ deiner Falten und Pflege deiner Haut? Bist du wirklich daran interessiert, deine Falten loszuwerden? Probierst du vielleicht eine Creme nach der anderen aus und bedienst dich anderweitiger Methoden, um deine Falten zu glätten oder ganz verschwinden zu lassen?

Alles was du tust und probierst ist erlaubt. Es ist dein Gesicht und es sind deine Falten. Du kannst dein ganzes Leben weiterhin damit verbringen, an der Symptomatik zu arbeiten und versuchen deine Falten in den Griff zu bekommen. Du kannst die Tapete tausende Mal streichen, ohne je die brüchige Wand dahinter zu ändern.

Doch was wäre, wenn du einen Schritt weiterdenkst und an die Ursache der Falten herangehen würdest!? Wie wäre es für dich, wenn du dadurch das Entstehen weiterer Falten vermeiden könntest und bestehende Falten auf natürliche Art verschwinden würden?

Wenn du das möchtest, dann lade ich dich herzlich zu meinem einzigen Falten – Seminar in Hamburg in diesem Jahr ein! Lerne das Geheimnis deiner Falten zu entschlüsseln und lerne wie du Meisterin deiner Falten wirst.

In diesem Seminar lernst du:
– welche Falten im Gesicht lebenswichtig sind und du diese auf keinen Fall entfernen solltest
– die Ursachen und Bedeutung der 10 bedeutendsten Faltenbilder
– wie die Falten sich auf die Qualität deiner Beziehung auswirken
– die großartigen Potentiale hinter den Falten
– warum Falten nur bedingt etwas mit dem Alter zu tun haben
– was deine Falten mit deinem Glück und Erfolg zu tun haben
– wie du weitere Falten vermeidest
– wie du bestehende Falten glättest
– wie die Falten dein Leben weiterhin beinträchtigen können, wenn du der Ursache nicht auf den Grund gehst
– eine sehr wirksame Verjüngungsformel der chinesischen Alchemie
– welche gesundheitlichen Themen sich hinter den Falten verbergen
– wie du den Alterungsprozess verlangsamst

Das Geheimnis deiner Falten
1-Tages-Seminar in Hamburg
31. August 2019

Einlass: 09.00 Uhr  / Beginn 09.30 Uhr / Ende 18.00 Uhr

Neuer Veranstalgunsort:

Handwerkskammer Hamburg
Raum 205 – Tischlerzimmer
Holstenwall 12
20355 Hamburg

 

Preis: 330,- Euro inkl. MwSt.

Empfehlungsrabatt: Bringst du jemanden mit, zahlen beide jeweils nur 290,- Euro inkl. MwSt.

Anmeldung: sende eine Email an face@patricknehls.de
oder melde dich einfach über das Kontaktformular an: https://patricknehls.de/kontakt/

[vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_video link=“https://www.youtube.com/watch?v=MBW6gxcw5qs“][/vc_column][/vc_row]

Warum Ohren im Alter wachsen

Hervorgehoben

Hast du heute schon deinen täglichen Ohren-Check gemacht? Nein? Schnell – greife dir ein Lineal, laufe zum Spiegel und vermesse deine Ohren! Sollten diese innerhalb des letzten Monats um 0,001 mm gewachsen sein, liegt das daran das du geschrumpft bist und einen verdammten Monat älter geworden bist. Fies, oder? Wenn du nicht aufpasst, wirst du in den nächsten Jahren zu einer kleinen schrumpeligen Zitrone zusammenschrumpfen, die mit riesigen Monster-Ohren ihre Mitmenschen erschlägt. Verflixter Alterungsprozess aber auch!

Schutzhelme im Alter

Beim Durchstöbern des Internets nach diesem Thema gibt es zahlreiche herzerwärmende Geschichten zu lesen, die wie so häufig mit wissenschaftlichen Studien auftrumpfen, um der Sache eine gewisse Seriosität zu verleihen. So manch ein Bericht erklärt, es handele sich bei diesem Wachstumsprozess um die Kompensierung eines immer schlechter hörenden Ohres, von teilungsfreudigen Zellen der Knorpelstruktur ist die Rede (Juhu!) und von zukünftigen Problemen mit Schutzhelmen bei älteren Menschen mit großen Ohren.

Da mich der letzte Punkt persönlich tief berührt hat, habe ich mich entschlossen heute etwas Licht in die Dunkelheit zu bringen. Schließlich möchte ich im hohen Alter auch immer noch meinen Schutzhelm tragen können (Gehört zur Standardausrüstung eines Gesichtslesers!).

Von Ohren und Nieren

Also ganz ehrlich – so unter uns – wie oft beschäftigst du dich wirklich mit deinen Ohren? Du gehst sicherlich einem anständigen Job nach, guckst abends brav die Tagesschau und rettest jährlich dein Leben mit einem Urlaub. Wo bleibt da noch Zeit, sich mit diesen labberigen Teilen an der Seite des Kopfes zu beschäftigen. Ein Ohr ist ein Ohr und du kannst damit hören. Basta! Das reicht doch, oder? Im Grunde stimme ich da vollkommen zu – wäre da nicht die olle Sache mit den Schutzhelmen.

Hmm .. also wenn alles an dir schrumpft und nur die Ohren wachsen, dann ist da doch was faul, oder!? Bingo! Ohren sind weitaus mehr als nur Ohren – sie sind der Spiegel deiner Kindheit, deines Alters, deines Wohlstandes und deiner Gesundheit. Und sie stehen in direkter Verbindung zu deinen Nieren. Optisch betrachtet haben sie ja sogar die gleiche Form wie die Nieren, woraus wir schließen können, dass beide in Verbindung stehen.

Die Essenz deines Lebens

Das Geheimnis liegt in unserer Lebensessenz – dem Jing – begraben. Interessanterweise hat die westliche Medizin diesen Aspekt unseres Seins bei so gar keiner gesundheitlichen Untersuchung wirklich auf dem Zettel. Du kannst ein Top Blutbild haben und auch alle anderen Parameter sind stimmig – wenn du total ausgelutscht beim Arzt erscheinst wird er dir nur sagen, dass doch alles in Ordnung sei. Ein wenig Ruhe könne doch nicht schaden …  sagt er, klopft dir auf die Schulter und du verlässt verdattert den Laden. Dabei war der Arzt (oftmals nichtsahnend) mit dieser Aussage dem Geheimnis schon auf der richtigen Spur.

Das Jing befindet sich zum Großteil in unseren Nieren und den Geschlechtsorganen. Der Rest des Jing ist im gesamten Körper verteilt. Das Jing steuert maßgebend unseren Wachstums – und Alterungsprozess und initiiert bei Frauen alle 7 Jahre und bei Männern alle 8 Jahre eine Veränderung. Zu diesen Zyklen gehört die Pubertät und auch die Menopause. In China und auch in vielen anderen alten Kulturen der Erde haben sich die Menschen Jahrhunderte damit beschäftigt, dieses Jing zu kultivieren. Die ganze Alchemie beschäftigte sich mit lebensverlängernden Maßnahmen und im tiefen Kern mit unserer Unsterblichkeit.

Den Riesenlöffeln auf der Spur

In unseren Nieren also liegt die Essenz, die für den ganzen Trubel verantwortlich ist. Und jetzt kommen unsere Ohren ins Spiel! Wenn du lernst die Ohren deiner Mitmenschen etwas genauer zu betrachten wird dir auffallen, dass es bereits kleine Kinder mit großen Ohren gibt. Sind das jetzt Mini-Rentner, oder dreht die Schöpfung völlig am Rad!? Nein – natürlich nicht. Es gibt keine Faustregel wann und bei wem das Ohr wie groß ist. Und auch nicht jeder Rentner hat automatisch große Ohren.
Die Größe der Ohren jedoch gibt uns Informationen über den Gehalt des Jing und zeigt unsere Lebensführung und gewisse Charaktermerkmale auf. Wer große Ohren hat  ist generell klar im Vorteil, da er mehr von dem kostbaren Jing besitzt. Kinder mit großen Ohren haben ein robusteres Immun – und Nervensystem, sie werden demnach seltener krank. Das Potential eines großen Ohres ist Risikobereitschaft und Lebenskraft.

Doch was ist, wenn du nun normale Ohren hast und diese im Laufe der Jahre ihre Freude am Wachstumsprozess entdecken? Nimmt die Menge des Jing mit den Jahren zu?
Nein, in der Regel baut das Jing mit den Jahren immer mehr ab. Wie bei einer Batterie erschöpft sich die Energie nach und nach, bis sie vollkommen leer ist – dann ist Game over! Jedoch zeigt uns das wachsende Ohr im zunehmenden Alter etwas besonderes auf – unser Körper verwaltet das Jing weise, so dass wir tatsächlich sehr alt werden können. Große Ohren sind somit ein Zeichen von Langlebigkeit. Und sie sind ein Zeichen von Weisheit. Unsere Persönlichkeit und unser dementsprechendes Verhalten haben erheblichen Einfluss auf den Jing Verbrauch.

Hamster oder Schildkröte

Beobachte doch einmal, ab wann bei älteren Menschen die Ohren spürbar und sichtbar an Größe gewinnen. In der Regel erscheinen uns die großen Ohren erst nach einer radikalen Veränderung auf unserem Lebensweg. Zuvor drehen wir einen Großteil unseres Lebens wie Wahnsinnige im Hamsterrad unsere Runden und verbrennen voller Begeisterung unser Jing. Ab Mitte 60 dann kommt jemand und drückt auf die Stopptaste und sagt dir, dass du ab jetzt dein Leben leben darfst. Plötzlich hast du Zeit für dich – für deinen eigenen Rhythmus. Mit etwas Glück überlebst du diesen Break und hast nun wirklich die Ruhe und Zeit für dich selbst.
Und spätestens jetzt sollte uns ein Licht angehen! Im Grunde wussten wir es ja auch schon immer – unsere Nieren regenerieren sich im Schlaf. Sie sind einer der Hauptgründe, warum wir uns Nachts überhaupt hinlegen. Keinen anderen Organen erweisen wir in so einem Umfang soviel Ehre und Aufmerksamkeit. In der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft und sobald wir diese mit unserem eigenen Rhythmus und Potential kombinieren, entfaltet sich vor uns unsere Langlebigkeit.

Die Frage die sich jetzt stellt ist, warum wir solange warten bis wir erst Mitte 60 sind!? Weise wäre es, wenn wir jetzt sofort damit starten unseren Ohren zuzuhören, damit sie wachsen können und unser Jing erhalten bleibt. Wollen wir weiterhin einen auf aufgegeilten Hamster machen, dem frühzeitig die Luft ausgeht? Oder möchten wir in Wahrheit nicht lieber in der Langsamkeit einer Schildkröte unserer Unsterblichkeit begegnen!?

Schließlich ist es die Schildkröte, die in der menschlichen Mythologie für Weisheit und Langlebigkeit steht. Und ganz ehrlich – ist sie nicht verdammt clever!? Sie behält den Schutzhelm einfach die ganze Zeit auf! Klasse, oder!?

Und jetzt kennst du die wahre Geschichte.


Wie du dein Jing weise kultivierst:
Jing Management – Face Reading Modul 3 – 6
http://www.visionary.academy/

Die alchemistische Dekodierung der Unsterblichkeit:
Face Reading Modul 8
( ab 2020 ) – die Befreiung in der Unendlichkeit
http://www.visionary.academy/

 

 

 

 

Das Ende aller ‚Krankheiten‘

Hervorgehoben

So – das Thema rockt! Daher gibt es heute keine schmalzige Einleitung. Wir kommen gleich zur Sache. Doch bevor wir starten verwandele ich das Wort Krankheiten in gesundheitliche Defizite. Und als zweites verwandele ich die beiden Worte gesundheitliche Defizite in Lernaufgaben. Anschnallen … und los gehts!

1.) Leben in der Bude

Deine Lernaufgabe macht sich auf eine sehr unbequeme Art und Weise bemerkbar. Im Extremfall fordert sie deine ganze Aufmerksamkeit. Sie brennt, sie sticht, sie kribbelt, sie raubt dir den Atem, sie haut dir die Beine weg und sie bringt dich in den Stillstand. Du stöhnst, du weinst und du schreist. Deine Schmerzen bringen dich an den Rande dessen was für dich möglich ist. Du kannst nicht mehr – du willst nicht mehr. Dein ganzer Fokus richtet sich auf ein einziges Ziel – Heilung!

Deine Lernaufgabe hat dir bereits jetzt zwei wunderbare Geschenke gemacht. Sie hat es geschafft, dass deine ganze Aufmerksamkeit bei dir ist und sie lehrt dich die Methode der Fokussierung. „Geschenke!?“, höre ich es jetzt im Hintergrund aufstöhnen. Ja Geschenke, weil deine Lernaufgabe eines ganz besonders möchte – das du lernst bei dir zu sein. Ganz und gar.

2.) Das dritte Geschenk

Das dritte Geschenk ist, dass deine Lernaufgabe dir in diesem Moment dein Leben schenkt, auch wenn es sich vielleicht nicht so anfühlen mag. Sie möchte, dass du lernst ‚dein‘ Leben zu leben. DEIN Leben! Und in diesem Moment tut sie alles dafür, dass du am Leben bleibst. Auch wenn du sie anflehst endlich aufzuhören, bleibt sie solange sie sich sicher sein kann, dass du nicht einfach umkippst. Denn in Wahrheit hat sie noch viele Geschenke für dich und sie möchte, dass du lernst dich zu sehen. Sie möchte, dass du sehr genau hinsiehst und endlich damit aufhörst dir etwas vorzumachen und dich zu verbiegen. Sehr oft schon hat sie versucht dir Hinweise zu geben. Sie hat dir deutliche Signale gesendet und versucht mit dir Kontakt aufzunehmen. Dafür hat sie dein Gesicht benutzt und wundersame Spuren eingebrannt, die dich wachrütteln sollten.

3.) Widerstand ist zwecklos

Während uns unsere Lernaufgabe Wochen, Monate – oder teilweise Jahrelang in der Wunde herum bohrt, verlieren wir so manches Mal die Hoffnung. Viele von uns jedoch ziehen zuvor in den Kampf gegen die Lernaufgabe. Sie soll mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft und schließlich besiegt werden. Es wird dabei z.B. zu Mitteln gegriffen, die den Namen „Gegen das Leben“ in sich tragen. Und bei großen Lernaufgaben deren Name an Fluß – Krabbeltiere erinnern, wird gerne zur Chemiekeule gegriffen, welche in unserem Inneren ein ganzen Krieg initiiert. Was viele nicht ahnen ist, dass bei diesen Methoden die Lernaufgabe selbst oftmals vernichtet wird.

Dabei wollte die Lernaufgabe in ihrem Ursprung auf eines ganz besonders aufmerksam machen. Sie ist ein Teil von uns und kein Feind. Kämpfen wir gegen sie, so kämpfen wir gegen uns selbst. Jeder Widerstand ist so gesehen zwecklos und mündet in einer weiteren und oftmals dann wesentlich größeren Lernaufgabe.

4.) Mit King Kong um die Häuser ziehen

O.K. – haben wir das einmal geschnallt dann wird uns klar, dass wir vor der Lernaufgabe nicht wegrennen können, oder gegen sie kämpfen sollten. Es macht ja auch keinen Sinn King Kong mit unserer Faust anzugreifen. Er würde sich totlachen. Wäre es nicht viel cooler King Kong zuzuzwinkern, ihm ein Eis zu spendieren und dann mit ihm um die Häuser zu ziehen. Dass bedeutet auf Hochdeutsch, dass unsere Lernaufgabe möchte, dass wir sie umarmen und sie bedingungslos annehmen. Sie möchte, dass wir ihr zuhören. Früher hatte sie noch leise zu uns geflüstert, doch wir hatten einfach keine Zeit und Lust zuzuhören, geschweige denn hinzusehen. Erst jetzt wo sie einen auf King Kong macht, werden wir wach und nehmen sie voll und ganz wahr. Und jetzt wo wir den Riesenaffen liebevoll umarmen, wird uns bewusst was wir vorher versäumt haben. Die Größe des Schmerzes symbolisiert unsere wahre innere Größe, die wir zuvor einfach nicht gesehen haben. Diese Größe ist unsere Macht, die uns schließlich aus der lähmenden Ohnmacht ziehen kann.

5.) Wenn Erwachsene erwachsen

Und diese Größe beinhaltet viele viele weitere Geschenke, die in diesem Artikel überhaupt gar keinen Platz finden … Ein Geschenk sei jedoch an dieser Stelle noch erwähnt. Unsere Lernaufgabe … ach komm … King Kong klingt doch irgendwie reizvoller … also nennen wir sie so, basta! Also King Kong möchte, dass du die volle Verantwortung für dich übernimmst. Er ist groß und da er ein Teil von dir ist, bist du es somit auch. Da du nun groß und erwachsen bist, kannst du ja auch die Verantwortung übernehmen. Keine Männer in weißen Kitteln, nein du selbst! Die Heilung die du suchst, trägst du schließlich in dir selbst. Niemand anderes kann das für dich tun. Nur du alleine. Das heißt nicht, das du keine Hilfe annehmen darfst, nein. Es ist nur so – das ganze ist deine Show! Und du bist der Einzige, der in sich die tiefen Wunden heilen kann. Alle anderen können dir Impulse geben und dich ein Stück auf deiner Reise begleiten.

Wenn King Kong bemerkt, dass du das tust, dann braucht er nicht mehr so ein Theater zu machen und er wird dann optisch und gefühlsmäßig kleiner. Viele Erwachsene glaubten bis hierhin, sie seinen erwachsen gewesen. Doch der Prozess der inneren Erkenntnis und die absolute Übernahme der Verantwortung für die eigenen Lernaufgaben sind die Werkzeuge für das Erwachen ins erwachsene Sein.

6.) Die Landkarte deines Seins

Wir spulen den Film nochmal zu dem Augenblick zurück, als deine damalige Lernaufgabe ganz zart mit dir kommuniziert hatte. Du standest wie jeden Tag vor dem Spiegel und hast in dein Gesicht geschaut. Doch du hattest dich nicht gesehen. Ich weiß, dass dieser Teil schräg klingt. Doch nach vielen Jahren Face Reading habe ich festgestellt, dass sehr viele Menschen bis zum heutigen Tag Großteile ihres Gesichtes noch niemals bewusst wahrgenommen haben.

Faltenlandschaften, Pigmente, Schwellungen, Verfärbungen – es sind so viele Hinweise dort gezeichnet. Doch es scheint, als habe sich ein unsichtbarer Schleier über unsere Augen gelegt und machte uns auf beiden Augen blind.

Dein Gesicht ist die Landkarte deines Seins und es zeigt dir auf, wann und wie sich King Kong in deinem Leben zeigen könnte. Lange Zeit bevor er zu seinem ohrenbetäubenden Gebrüll ansetzt, zeigt sich in voller Zartheit ein Zeichen auf deiner Landkarte. Lange bevor du zum Stillstand gezwungen wirst möchte deine Lernaufgabe, dass du in die Stille gehst und einfach lauschst uns siehst.

Und sehen kannst du jederzeit alles in deinem Gesicht. Chronische Lernaufgaben z.B. zeigen sich sehr häufig direkt auf der Nase und dies in Form von vertikalen Linien. Menschen die viele Jahre leiden, vergeht oftmals der Spaß an ihrer eigenen Existenz. Die Lernaufgabe gleicht einem nicht enden wollenden Horrortrip. Tatsächlich weiß ich sehr genau wie sich das anfühlt, da ich im Club der „Vertikalen – Nasen – Falten“ eine Dauermitgliedschaft hatte. Und bei der Vergabe der Mitgliedschaftsausweise stand ich vorne in der ersten Reihe und habe ganz laut ‚HIER‘ geschrien.

Da die Nase in komprimierter Form der Spiegel deiner Persönlichkeit und Macht ist, zeigen dir die vertikalen Linien auf, dass du genau diese endlich voll und ganz Leben sollst.
Jede Lernaufgabe zeigt sich somit in unseren Gesichtern und entschlüsselt uns den Weg in die Heilung.

7.) Der Dirigent und der Komponist

Und die Heilung in dir beginnt in dem Moment, wenn du genau diese Erkenntnis hast und anschließend die Reise in dein Inneres antrittst. „Das Ende aller Krankheiten“ scheint zunächst eine Provokation oder das Gefasel eines durchgeknallten Vogels zu sein, doch in Wahrheit ist dies ein tiefes Bedürfnis in uns Menschen aus dem leidvollen Wechselspiel der Polarität herauszuwachsen und in unserem Kern heil – also ganz zu werden.

Was wir dabei sehr gerne übersehen ist, dass diese ganze Show aus dem Hintergrund dirigiert wird. Da der Dirigent zunächst für uns unsichtbar ist, tappen wir eine gefühlte Ewigkeit im Dunkeln und dürfen lange Zeit nach dem wir laufen gelernt hatten, laufen lernen. Initiiert wird dieses erneute Laufenlernen durch unsere Lernaufgabe. Diese möchte, dass wir unseren Blick nach Innen richten, damit wir endlich dem Dirigenten begegnen. Erst wenn wir durch seine Augen sehen lernen, wird uns das ‚Warum‘ bewusst. „Warum muss ich leiden!?“, fragst du ihn. Und er wird dir antworten: „Damit du anfängst mich zu sehen, zu fühlen und zu leben.“ „Warum ist die Dunkelheit so groß?“, fragst du ihn. Und er sagt:“ In deiner dunkelsten Stunde wird dein wahrhaftiges Licht geboren.“

Das ganze Drama und die ganze Schönheit unserer Existenz wird uns nur durch ihn bewusst. Und er ist der Einzige, der den Weg der Heilung kennt. Schließlich möchte er uns den brillanten Komponisten vorstellen, mit dem er gemeinsam ein Meisterwert kreiert.

Der Dirigent und der Komponist haben häufig deine Lernaufgaben bereits vor deiner Geburt geschrieben. Dies taten sie aus bedingungsloser Liebe zur dir, nur damit du ab einem gewissen Punkt in der Zeit die Reise zurück zu dir antrittst.

Die beiden haben es also faustdick hinter den Ohren und lassen dich eine Weile zappeln, bis bei dir endlich eine Lampe angeht.

Denn erst das menschliche Drama in seiner ganzen Reibung und Polarisierung erzeugt die Kraft, die wir Schöpfung nennen. Durch die tiefsten Schatten hindurch werden die größten Theaterstücke der Welt geboren, die uns Menschen in ewigen Zeitschleifen faszinieren. Durch das Leid selbst erblüht das Leben, welches du bist.

8.) Zurück auf dem Boden

O.K. du wirst gecheckt haben, dass der Dirigent und er Komponist beide eins sind – deine Seele. Und das Meisterwerk – das bist du selbst.

Vermutlich sitzt du gerade an deinem Computer, siehts draußen dunkelgraue Regenwolken vorbeiziehen, hängst würgend über deiner Steuererklärung und bekommst Zuckungen bei der neuen Datenschutz …naja. Und jetzt fragst du dich, was dieser ganze Artikel denn soll, denn neben dem ganzen Alltagswahn tut deine Lernaufgabe Hölle weh. Wenn du das Meisterwerk sein sollst, warum ist denn alles grau und nicht bunt!? Und sieht so ein Meisterwerk aus!? Also bitte! Und wo bitte soll bei dieser Menschheit ‚Das Ende aller Krankheiten‘ in Sicht sein!? Und …

9.) Die Bratpfannen – Methode

Natürlich gehen dir solche Gedanken nicht durch den Kopf. Du hast längst erkannt, dass du aus so einer Opferhaltung heraus den Tanz des Leides immer weiterführen würdest – doch da bist du schon lange drüber hinweg. Meine Mutter hätte vermutlich an dieser Stelle gesagt: „Wenn der immer noch nichts schnallt, dann musst du ihm einfach mit der Bratpfanne eins drüber hauen.“

Ja, das ist natürlich der Klassiker, doch mit meiner schiefen Bratpfanne könnte ich nicht mal eine Ameise erschlagen. Sie würde bei dem Versuch kiechernd davonlaufen. Schließlich wissen wir doch, dass unser Leid in ewigen Spiegelungsprogrammen an das Leid aller anderen gekoppelt ist. Von daher würden wir doch gar keinem einzigen Lebewesen auf der Erde ein Haar krümmen – wir sind ja nicht blöd …

Außerdem habe ich keinen Bock darauf, in meinem „Karma – Punkte – Sammel – Heft“ weitere Punkte zu sammeln. Habe jetzt das Ohrläppchen – Heft, ist cooler! https://patricknehls.de/heute-ist-ohrlaeppchen-tag/

Und somit ist der Anfang vom Ende aller Krankheiten eingeleitet.

Ganz offiziell. Und das ganz ohne Bratpfanne …

 

 

 

Der König des Gesichtes

Hervorgehoben

Einblicke in die Face Reading Module 4 & 5

Angekommen

Geschafft. Vor vielen Jahren noch war es für mich unvorstellbar, doch jetzt bin ich auf dem Gipfel des Berges angekommen. Ich befinde mich nun im 48. Lebensjahr direkt auf der Nasenspitze – dem König des Gesichtes. Der Aufstieg ist nun abgeschlossen und von hier oben habe ich den Überblick über mein gesamtes Leben. Zugegeben war der Aufstieg anstrengend und es gab viele Hindernisse auf dem Weg, jedoch hat sich der harte Ritt gelohnt. Ich sehe vieles wesentlich klarer als jemals zuvor. Und zugegebenermaßen ist der Ausblick einfach fantastisch.

Wenn wir anfangen uns auf das Abenteuer Face Reading einzulassen, verändert sich unsere Sicht auf uns und unser Leben. Wir lernen eine neue Sprache, eine sehr bildhafte Sprache durch die sich unsere Haltung grundlegend verändert. Wenn eine Nasenspitze nun nicht mehr eine gewöhnliche Nasenspitze ist, sondern zum König heranwächst, dann macht das etwas mit uns. Insbesondere dann, wenn wir die Bedeutung und Zusammenhänge erkennen.

䷍ dà yǒu – Der Besitz von Großem

Bereits im Modul 3 unternehmen wir eine Reise durch unser ganzes Gesicht. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Analyse von Falten und deren Ursache. Ab Modul 4 starten wir erneut eine Reise durch unser Gesicht. Dieses Mal jedoch zoomen wir wesentlich tiefer in die Alterspositionen hinein. Jede Position enthält eine Codierung, die wir unter anderem den Hexagrammen aus dem Yijing entnehmen. Dadurch erschließen sich Zusammenhänge aus unserem Leben in bisher ungeahnter Tiefe.
Unsere Nasenspitze ist nicht nur der König, nein sie offenbart uns nun auch den Besitz von Großem. (Macht ja auch Sinn, dass der König ein bissl was in der Tasche hat).  Und in der Tat ist die Spitze auch einer der wichtigsten Geldspeicher im Gesicht. Doch bei genauer Betrachtung der unterschiedlichen Nasentypen fällt dieser Besitz bekanntlich nicht unbedingt gerecht verteilt aus. Fleischige Nasenspitzen sind klar im Vorteil, so scheint es zumindest.

Auf Augenhöhe mit dem König

Die Nasenspitze ist nicht nur ein Geldspeicher, sie symbolisiert auch unser Herz. Und dieses ist bekanntlich der Dreh – und Angelpunkt unserer ganzen Existenz. Und bei dieser Erkenntnis präsentiert sich bereits das große Geschenk, dass uns der König macht. Die Codierung des Hexagramms enthält die Lösung für jeden erdenklichen Nasentyp: „Entfalte dein Potential und lebe ab jetzt dein Herz – zu 100%!!! Beende ab sofort jeden Kompromiss in deinem Leben, dann ergießt sich  der Besitz von Großem über dich.“
Dieser Reichtum, der sich dann über dich ergießt ist jedoch ein anderer, wie du vielleicht vermuten magst. Es ist nicht so, dass sich dein Bankkonto auf magische Weise füllen wird (obwohl das ein Nebeneffekt sein kann). Nein, vielmehr wirst du mit innerem Reichtum geflutet. Dabei wird dein Ego von der Flut weggespült und an seinen ursprünglichen Platz zurückgebracht.
Jetzt begegnest du deinem wahren Selbst. Und wenn du eines morgens aufwachst und in den Spiegel blickst, dann wirst du ihn erkennen – den König oder die Königin, die du bist und in Wirklichkeit schon immer warst.

 

Das Grab des Gesichtes

Hervorgehoben

Beinahe 10 Jahre ist es nun her als meine liebe Oma starb. Ich erinnere mich noch sehr genau an den Tag ihrer Beerdigung, besonders an einen Moment als ihre drei Söhne im schillernden Sonnenlicht auf dem Friedhof direkt vor mir standen. Erst der Tod meiner Oma hatte es geschafft diese drei Brüder für einen Augenblick in ihrem Leben wieder zusammen zu führen … und nun standen sie vor mir und murmelten irgendetwas vor sich hin. Ich blickte tief in ihre Gesichter und mir fiel zum ersten Mal auf, dass sie alle völlig unterschiedliche Hautfarben hatten. Mein Vater hatte die Farbe gelb gewählt, mein einer Onkel hatte sich für rot entschieden und mein anderer Onkel schillerte irgendwo zwischen weiß und grau hin und her.
Plötzlich stieg in mir ein unbehaglicher Gedanke hoch … Wer von den dreien wird wohl als nächstes sterben? Das einer von ihnen schon ein paar Wochen später gehen würde, war mir in diesem Moment noch nicht bewusst.

Im Angesicht des Todes

Der Tod. Ein scheinbar Fremder, der irgendwo in der Zukunft auf uns lauert. Ein Gespenst aus dem Nirgendwo, das unsere Lebenszeit auffrisst und aus dem Nichts heraus unseren Alterungsprozess zu dirigieren scheint.

Bei dem Thema Tod überkommt vielen von uns ein mulmiges Gefühl und wir ziehen es vor, uns alltäglichen Themen zuzuwenden. Es ist wesentlich angenehmer für uns in der Bunten oder Gala die Dramen von Hochglanz-Prominenten anzusehen, als sich unserer größten Lernaufgabe zu stellen – dem Sterben. Es gibt so viele Dinge in unserem Leben zu erledigen, dass der Tod dabei zu einer Randerscheinung verkommt. Und zeigt er sich unerwartet in unserem Umfeld, sind wir häufig wie gelähmt. Wir versuchen unsere Gefühle so weit es geht zu kontrollieren und sobald alle Formalitäten erledigt sind, wenden wir uns schnell wieder dem gewohnten Treiben zu.

Der lächelnde Chinese

Beim Gesichtslesen ist der Tod ein zentrales Thema, denn er steht uns im wahrsten Sinne ins Gesicht geschrieben. Und tatsächlich kann uns das Gesichtslesen dabei helfen, einen völlig anderen Zugang zu dem Thema zu erhalten.

Dieses Thema, welches uns immer in die Schockstarre versetzt, ist für den chinesischen Gesichtsleser etwas ganz natürliches. Lächelnd schaut er dich an und sagt ganz freundlich: „… und dann stirbst du.“
Es gibt Merkmale im Gesicht wie Schattierungen und Einsenkungen um die Augen, Nase und Wangen die aufzeigen, dass deine letzten Stunden gekommen sind. Und es gibt Merkmale im Gesicht, die dir auch ein Zukunftsszenario aufzeigen. Beliebt ist dieses Beispiel: „Wenn du 30 Jahre alt bist und dir steht ein einzelnes Augenbrauenhaar fest nach oben in die Stirn, dann wirst du keine 40. Wenn du 40 Jahre alt bist und dieses Haar verteidigt hartnäckig seine Position, dann wirst du keine 50. Und wenn du 50 Jahre alt bist und dieses Haar zeigt sich, dann wirst du sehr alt werden.“
Der Chinese lächelt immer noch und uns ist der Unterkiefer aus dem Gesicht gefallen. Schnell werfen wir wieder einen Blick in die Gala und informieren uns, was es für Neuigkeiten in der britischen Königsfamilie gibt. Doch tatsächlich hat uns dieses Beispiel eine hoffnungsvolle Möglichkeit aufgezeigt … wir brauchen dieses Haar ja nur abzuschneiden.
Siehst du … so einfach geht das … Schuhe geputzt, Steuererklärung abgegeben, Tod überlistet … ach – herrlich dieses Leben!

Viele munkeln jetzt, dass es sich bei einer Prognose des eigenen Abgangs um eine Programmierung handelt – eine selbsterfüllende Prophezeiung. Und ja, auch wenn wir das Gesichtslesen bei dem Chinesen schräg lächelnd verlassen, schlummert tief in unserem Unterbewusstsein diese eine irgendwie doch unangenehme Information. Und wollen wir das überhaupt wissen? Eigentlich eher nicht, oder!? Wozu also diese ganze Nummer?

Altersposition 71

Die Chinesische Sprache ist sehr bildhaft. So gibt es Berge, Täler und Flüsse in unserem Gesicht. Auch zeigen sich akademische Hallen, Häuser und Paläste, sowie Gräber. Das Grab des Gesichts befindet sich auf der Altersposition 71 direkt unten am Kinn, dort wo viele Menschen eine Kerbe oder ein Grübchen haben. Jede Altersposition hat eine besondere Bedeutung, da sie die Qualität und die Themen der jeweiligen Zeit aufzeigen. In die Zeit des Grabes kommen wir, wenn wir 70 Jahre alt werden, also uns in das 71 Lebensjahr bewegen. Falten in diesem Bereich können Herausforderungen in dieser Zeit aufzeigen und eine Narbe zeigt auch gesundheitliche Probleme für die danach kommenden Jahre an.
Tatsächlich befinden wir uns hier an einer magischen Position – der Vorletzten in der zentralen Achse des Gesichtes, durch die auch die beiden Meridiane Ren Mai und Du Mai fließen.
Unser Kinn steht für Standhaftigkeit, Ausdauer und Willenskraft. Befinden wir uns gerade in dem Alter sind diese Qualitäten nicht ganz unwichtig. In der Face Reading Ausbildung von Modul 3 bis 5 ergründen wir diese Position in der Tiefe. Offenbart uns das Grab doch etwas ganz anderes, als wir erwartet hatten. Beim Öffnen des Grabes entdecken wir einen unerwarteten Schatz – unsere Unsterblichkeit.
In dem Schatten des Grabes begegnet uns zunächst die nackte Angst und unser daraus resultierendes unbewusstes Verhaltensmuster ist der Überlebensdrang. Auf diesem baut sich unbemerkt unsere ganze Existenz auf und fühlen wir uns einmal in die Ecke gedrängt, verteidigen wir diese vehement und kämpfen mit allen Mitteln an allen Fronten. Unsere gesamten gesellschaftlichen Strukturen sind genau darauf aufgebaut, ansonsten bräuchten wir keine Versicherungen.

Die Alchemie des ewigen Lebens

Wer sich einmal etwas genauer mit dem Yin und Yang Symbol beschäftigt hat, der hat ein Verständnis über sein Leben in der Dualität entwickelt und ist sich auch seiner Möglichkeiten bewusst. In jedem Schatten sitzt der Same des Lichts und sobald wir unseren Schatten gänzlich umarmen, offenbart sich das Licht in seiner vollen Macht. Das Grab ist somit eine Schatztruhe voller Potentiale, die wenn wir es richtig verstehen, Ungeahntes zum Vorschein bringt.

Das Grab erst macht uns zum wahren Menschen. Es beendet alle menschlichen Konflikte, denn es verbindet uns in einer tiefen Liebe mit unserer Familie, unseren Ahnen und allen anderen Menschen. Unser Kinn ist das Fundament unseres Gesichtes und unseres Lebens. Werden wir ihm alle Ehre erteilen, dann ist es genau diese Ehre, die uns die Tür zum ewigen Leben öffnet.

Deine Seele ist unsterblich, du brauchst nur den Kopf ein wenig zu heben und die große Ehre erkennen, die dir das Leben erteilt – das Leben selbst. Mit Hilfe deines unsichtbaren Lehrmeisters – dem Tod.
Begegne ihm in Ehre und du wirst ewig leben.

 

Face Reading Modul 3 :  16. – 18. März 2018 / 12.  15. Oktober 2018
(auch für Quereinsteiger geeignet)
Face Reading Modul 4:  16. – 18. November 2018

http://www.visionary.academy

 

6 Tipps – Wie du erfolgreich den Alterungsprozess beschleunigst und schneller Falten bekommst

Hervorgehoben

Wir erinnern uns; noch während unseres pubertierenden Daseins beflügelte uns der Gedanke möglichst schnell älter zu werden, insbesondere um den anderen Geschlecht gegenüber irgendwie attraktiver zu wirken. Wir hatten dabei alles unternommen diesen Wachstumsprozess mit ganzem Einsatz zu beschleunigen, in dem wir komische, viel zu labberige Klamotten trugen, die Zahnspange gegen eine Tube Haargel eintauschten, uns ständig fürchterlich rauchende Teile ins Gesicht steckten und uns in der Disko aufgegeilt an der Theke einen Zombie ( ein schrecklicher Cocktail ) nach dem anderen einflößten. Das Ergebnis war in der Regel ernüchternd und älter wurden wir dadurch auch nicht wirklich. Nur gefühlt höchstens am nächsten Morgen …

Ich erinnere mich an eine Phase, in der ich sogar mit dem Brillengestell ( Model Honecker ) meines Vaters herumlief, um irgendwie reifer und intelligenter zu wirken. Ich konnte zwar dadurch nichts sehen, aber ich fühlte mich alt und sexy. Natürlich brauchte ich bis dato noch gar keine Brille und auf das weibliche Geschlecht wirkte ich vermutlich eher verloren und abschreckend. Die Augenprobleme kamen dann gleich anschließend …

Tatsächlich wurden wir in diesem Prozess dann irgendwie älter, doch es dauerte noch ein gefühltes halbes Jahrhundert bis das was wir damals wollten, sich in der Wirklichkeit manifestierte.

 

Heute stehen wir da, betrachten uns mit müden Augen im Spiegel und tun im Grunde nichts anderes. Wir arbeiten auf hochtouren daran den Alterungsprozess nach wie vor zu beschleunigen, um …. um…äh … ja warum eigentlich!? Ja na ganz klar, um uns älter zu fühlen, reifer vielleicht und, äh … und überhaupt … Genau! Das ist es!

 

Da ich mit dem Brillenmodel und der Zombie – Geschichte schon zum alten Eisen gehöre, kam mir der göttliche Impuls meine Erfahrungen in diesem Prozess zu teilen und wertvolle Hinweise für einen schnelleren erfolgreicheren Alterungsprozess mit hundertprozentiger Garantie für mehr Falten mit der Weltbevölkerung zu teilen. Warum ewig quälen, wenn es auch einfach geht.

 

Genug gelabert, los gehts!

 

 

1.)  In dem falschen Job arbeiten und sein Potential nicht leben

 

Das ist natürlich der Klassiker. Ein Großteil der Bevölkerung macht dies intuitiv schon seit Anbeginn des Arbeitslebens richtig. Tag für Tag, Jahr für Jahr dem Murmeltier zuzwinkern und sein Leben vom einen zum nächsten Urlaub retten gehört zum Pflichtprogramm, wenn wir erfolgreich und schnell altern wollen. Der Trick dabei ist natürlich in einer permanenten Unzufriedenheit zu leben, aus der wir einfach keinen Ausweg sehen. Manchmal kommt uns so ein komisches Gefühl hoch, was wir alles hätten machen könnten wenn wir unser Potential wirklich leben würden und auch noch einen Job hätten, der Spaß macht … aber natürlich ist das nur was für Weicheier, die ewig jung bleiben wollen. Doch nicht mit uns … wir haben große Ziele!!! Bei diesem Vollwaschprogramm sind uns auch mehrere Falten an unterschiedlichen Stellen im Gesicht garantiert. Auf jeden Fall ist uns ein leerer Blick sicher und ein graues Hautbild rundet die Sache so richtig ab.

 

2.) Auf Augenhöhe mit dem Burnout

 

Die Vollprofis arbeiten natürlich in mehreren Jobs und geben dabei so richtig Gas. Immer mehr, immer schneller, immer geiler … der Ford Fiesta vor der Haustür möchte ja schließlich finanziert werden und auch ein funkelndes Handgerät, in das wir stundenlang hinein glotzen, gehört zur Grundausstattung dazu. Doch heutzutage ist dieser Prozess Gott sei Dank schon in einem Job möglich. Idealerweise in einem Job, der schlecht bezahlt wird, in dem du alles geben musst und auch die permanenten Überstunden großzügig deinem Arbeitgeber spendest. Dabei gilt es darauf zu achten, zum Feierabend sich mit Rauschmitteln zu betäuben und sabbernd in ein flimmerndes Viereck zu starren und tief in der Gefangenschaft des Sofas zu versinken. Der Burnout geschieht in mehreren Stufen und mit etwas Glück zeigt sich vorab eine senkrechte Falte am Ohrläppchen. Diese zeigt an, dass dein Herz Samba auf Extasy tanzt. Auch sind Falten an der Nase und um die Augen möglich. Alternativ wählen viele das Programm Depression, welches ein richtiger Turbo im Alterungsprozess sein kann.

 

3.)  Der Gesundheit zeigen, wer der Chef im Ring ist

 

Neben dem Burnout gibt es natürlich zahllose andere körperliche Erscheinungen, die unseren Alterungsprozess zu Gute kommen. Jeder entdeckt hier für sich seine Vorlieben. Viele wählen die Milz als erstes Organ ihres Vertrauens. Schlechte und billige Nahrung gibt es schließlich überall. Das System stellt uns hier glücklicherweise ein Schlaraffenland zur Verfügung, welches uns alles bietet was unser Herz zum Strahlen bringt. Wir können dann voller Stolz mit unseren Schlupflidern prahlen, hängendes Gewebe vorweisen und mit einem graugelblich bis fettig glänzendem Hautbild auftrumpfen. Die Profils, welche die ersten 3 Tipps befolgen, runden die ganze Sache mit hängenden Mundwinkeln ab. Wichtig ist, das wir Schritt für Schritt unsere Ressourcen erschöpfen. Die Chinesen sprechen hier vom Jing – unserer Lebensessenz. Durch falsche Nahrung, fehlender Sauerstoffzufuhr, unzureichender Bewegung und einem verzerrendem Lebensstil saugen wir unsere Säfte aus, bis wir komplett entkräftet sind. Wenn wir uns mit unserem Jing anlegen, tun wir im Grunde alles richtig um möglichst viele Falten zu bekommen.

 

4.) Gefühle!? Was ist das denn?

 

Ein weiterer Meilenstein in unserem Prozess ist das Unterdrücken von Gefühlen. Was möchten wir wirklich in unserem Leben tun? Wofür schlägt unser Herz – was begeistert uns? Welchen Menschen lieben wir wirklich? Was trauen wir uns nicht zu sagen? Was trauen wir uns nicht zu verändern? Trauen wir uns, unsere Liebe zu zeigen und zu leben?  Leben wir ein wahrhaftiges Leben?

Wie gut, dass es die Angst gibt, die all unser Aufblühen regelrecht abwürgt. Unsere wahren Gefühle können wir so meisterhaft verbergen. Das was unser ganzes Sein ausmacht, bleibt somit auf ewig eingemauert in unserem inneren Gefängnis. Ein nicht gelebtes Leben. Eine nicht erfüllte Sehnsucht. Eine nicht gelebte Liebe. Männer haben es hier oftmals einfacher, da Heulen ja nur was für Waschlappen ist. Schmale Lippen sind hier das Entwicklungsziel. Frauen runden das ganze durch die Emotion Sorge ab, die sich in Form von Falten um den Mund herum darstellt. Angst zeigt sich unter anderem an dunklen Schattierungen unter den Augen und um die Augen herum. Stark unterdrückte Angst, Zwanghaftigkeiten, ein Übermaß an Kontrolle kann verschiedene Faltenbilder auslösen, die sich irgendwann plötzlich zeigen. Ein Alterungsschub sozusagen, der sich zeigen muss, weil wir unsere Gefühle nie gezeigt haben. Wir sehen also, alles verläuft nach Plan. Wir befinden auf der Zielgeraden und werden zu wahren Meistern im Alterungsprozess. Herrlich, oder!?

 

5.) Ich bin nicht gut genug für diese Welt – Wer bin ich schon!?

 

Gratuliere! Fehlende Selbstannahme und Selbstliebe, die in Selbstablehnung und Selbstzerstörung kulminieren kann, gehört natürlich zu den Highlights im „schneller Alt“ werden. Tatsächlich weiß ich, wovon ich hier rede, ich habe diese Programme lange Jahre meines Lebens auf einem hohen Niveau gefahren. Als Teenager lief ich eine gefühlte Ewigkeit wie eine belegte Pizza herum. Die Akne schmückte mein Gesicht in wunderschönen Rottönen. Als Dankeschön ist mein Gesicht heute noch partiell mit einer vernarbten Kraterlandschaft gezeichnet. Doch wir wollen in nicht in der Vergangenheit schwelgen. Was kann jeder Einzelne hier und heute tun, um sich erfolgreich von sich selbst abzuschneiden? Im Grunde kennst du dieses Programm ja bereits. Glaubensstrukturen wie „Ich bin nicht gut genüg“, „ Ich bin es mir nicht wert“, „das hätte ich besser machen können“, „meine Freundin ist schöner als ich“, „ich bin zu dick“,  etc. legen das Fundament für eine solide Selbstablehnung. Hautprobleme jeglicher Art, wie z.B. die Neurodermitis sind hier der körperliche Ausdruck. Auch die  Lungen, der Dickdarm, Milz und die Bauchspeicheldrüse nehmen an diesem Abenteuer teil. Asthma und Diabetes sind mögliche Ausdrucksformen davon. Falten hierzu gibt es dann z.B. im Bereich der Nase und um den Mund herum.

 

 

6.) Selbstreflektion, Spiritualität und Bewusstsein … hä? Hat jemand was gesagt?

 

Gruselig wird es, wenn du dich mit den oben genannten Vokabeln und Konzepten auseinandersetzen musst. Natürlich würdest du das niemals tun. Vokabeln aus dem Land des Esoterikwahns für Vollkornfreaks und Hardcore Veganer. Um ein mögliches „Jünger-werden“ zu vermeiden, empfehle ich dir dich einfach von dem Massenkonsum, von leuchtenden Handgeräten und Vierecken weiterhin ablenken zu lassen. Nicht das plötzlich kostbar erworbene Falten wieder verschwinden. Das würde uns um Lichtjahre zurückwerfen. Eine einfache unreflektierte Denkstruktur kann hier sehr hilfreich sein.

 

Wir wollen doch schließlich nicht unser Gesicht verlieren!!!

Oder haben wir es vielleicht noch gar nicht gefunden?

 

 

Gesichtsdiagnostik lernen

Hervorgehoben

Ist die Chinesische Gesichtsdiagnostik etwas für dich? Was denkst du?
Um dir Klarheit zu verschaffen, habe ich hier ein paar Punkte aufgelistet, die dir den Nutzen und die „Einsatzgebiete“ der Gesichtsdiagnostik etwas näherbringen.
Welche Möglichkeiten des Lernens du hast, findest du hier:
http://patricknehls.de/gesichtslesen-lernen/

1. Selbstreflektion
Die Chinesische Gesichtsdiagnostik ist eine optimale Methode, um sich selbst besser kennen zu lernen. Sobald du beginnst dir essentielle Lebensfragen zu stellen, wird dir dein Gesicht sehr viele hilfreiche Antworten liefern können.
Wer bin ich? Bin ich auf dem Weg? Nutze ich mein Potential? Welche Möglichkeiten stehen mir offen? Warum läuft vieles anders, wie ich es geplant oder mir vorgestellt habe? In deinem Gesicht findest du die Antworten und du erkennst die entscheidenden Zusammenhänge. Dadurch öffnen sich für dich viele neue Türen.

2. Menschenkenntnis
Wenn du die Menschen in deinem Umfeld besser verstehen möchtest, wird die Gesichtsdiagnose ein sehr wertvolles Instrument sein. Wer ist mein Chef? Wie denkt mein Kunde? Warum habe ich mit meinen Arbeitskollegen immer wieder Ärger? In dem Moment, wo du deine Mitmenschen besser verstehst, wird der Umgang mit ihnen viel entspannter. Du kannst ganz anders auf deine Mitmenschen eingehen, da du weißt wie sie denken, fühlen und handeln. Mit Menschenkenntnis wird es dir viel leichter fallen, dich aus zwischenmenschlichen „Dramen“ herauszunehmen. Und das Gesichtslesen wird dir sehr dabei helfen können, wenn du in einem Beruf arbeitest, in dem du Menschen hilfst oder sie unterstützt.

3. Potentialanalyse und berufliche Orientierung
Ob für berufliche oder private Zwecke. Wer möchte nicht wissen, wo sein Potential liegt. Dein Gesicht hilft dir bei deiner Orientierung und zeigt auch verborgendes Potential an. Manchmal ist eine noch so scheinbar kleine Information Gold wert, da sie dir ganz klar eine Richtung anzeigt. Wie oft habe ich schon gehört: „Hätte ich das mal vor 20 Jahren gewußt!“. Und immer wieder begegne ich Menschen, die unabhängig vom Alter ihr Potential nicht nutzen.

4. Partnerschaft
Auch in der Beziehung zu deinem Partner ist die Gesichtsdiagnose sehr nützlich. Wie die Beziehung ablaufen wird, liest du in deinem und in dem Gesicht deines Partners. Wenn du Beziehungstress hast, wirst du ihn in euren Gesichtern ablesen können. Doch natürlich suchst du nach Antworten und Lösungen – und auch diese kann dir dein Gesicht geben. In dem Moment wo du die Aktions- und Reaktionsmuster deines Partners erkannt hast, kannst du dich entspannt zurück lehnen. Nun liegt es an dir wie deine eigenen Muster ablaufen. Wenn du beides erkannt hast, dann kannst du die „Meisterschaft“ deiner Beziehung antreten.

5. Kinder
Ein sehr wichtiges Thema sind die Kinder. Bist du fruchtbar? Ist dein Partner fruchtbar? Bist du überhaupt ein Familientyp? Gerade für Frauen ist dieses Thema sehr wichtig, hier Klarheit zu finden. Gerade wenn alle deine Freundinnen im Umfeld Kinder bekommen und du alleine dastehst, kann sich ein unwohles Gefühl einstellen. Hier kann eine Info aus dem Gesicht sehr heilbar sein.

6.Gesundheit
Dein Gesicht ist eine Landkarte deines Inneren, und somit verbunden mit all deinen Organen, Gelenken und Knochen, etc. Somit stellt sich jede noch so kleine „Schieflage“ im Inneren in deinem Gesicht dar. Dein Mund z.B. hat einen Bezug zu deinen Gedärmen und zeigt sofort an, wenn etwas nicht stimmig ist. Mit dem Wissen der Gesichtsdiagnostik lenkst du deine Aufmerksamkeit auf dein Innenleben, und kannst dir immer und überall einen Überblick über deinen Gesundheitszustand verschaffen. Nicht jede Belastung macht sich in Form von Schmerzen bemerkbar. Viel eher schon gibt es Signale im Gesicht. Somit kannst du frühzeitig einlenken und bekommst einen bewußteren Zugang zu deiner Gesundheit.

7. Seele
Je tiefer du in das Gesichtslesen einsteigst und je mehr du dich reflektierst, desto bewusster wirst du dir deiner Seele. Natürlich geht das auch ohne Gesichsdiagnostik. Jedoch benutzt deine Seele dein Gesicht, um mit dir zu kommunizieren. Täglich sendet sie dir Signale, und versucht somit in dein Tagesbewusstsein vorzudringen. Das Gesichtslesen verhilft dir also, die Sprache deiner Seele zu entschlüsseln. Und ab dem Moment wo du mit ihr zusammen in Einklang bist, wirst du große Entwicklungssprünge erleben.

Heute ist Ohrläppchen – Tag

Nachdem nun endlich alle Feiertage wie Weihnachten,Ostern, Vatertag und all das gruselige Zeug offiziell von den obersten Stellen gecancelt wurden, liegt es an uns neue Feiertage zu kreieren. Mein Vorschlag den Ohrläppchen-Tag einzuführen hat großen Anklang gefunden und wie es ausschaut, wird dieser sehr bald weltweit anerkannt werden.

Wir müssen uns nun nicht mehr im Weihnachtswahn von der angeduselten Sippschaft selbstgehäkelte Schlüpfer schenken lassen, wie jedes Jahr mit dem Osterhasen flaschenweise Eierlikör kippen, oder uns am Totensonntag völlig gelähmt im Bett verkriechen und zum tausendsten Mal Pretty Woman angucken. Nein.
Der Ohrläppchen Tag ermöglicht uns die Chance eines spirituellen Quantensprungs. Die Menschheit erwacht und widmet sich ihren wahren inneren Werten.

Wie sieht es mit dir aus!? Wie oft nimmst du dir Zeit für deine Ohrläppchen? Du putzt dir täglich brav deine Zähne, durchkämmst deine mächtige Löwenmähne und entdeckst einmal im Jahr am unteren Ende deines Körpers deine Fußnägel und äh … naja, egal. Doch wie steht es um deine Ohrläppchen. Bekommen diese deine ganze Aufmerksamkeit und liebevolle Hingabe?

Wusstest du, dass deine Ohrläppchen mit deinem Wohlstand und Geld zu tun haben? Für die Chinesen ist das Ohrläppchen eine Perle und es ist einer der „Geldsäcke“ im Gesicht. Füllige freistehende Ohrläppchen stehen für Wohlstand im Alter. Wenn sie fleischig und fest sind, wird diese Qualität verstärkt. Wenn du eine Frau bist, kannst du diesen Aspekt zum Beispiel durch Perlenohrringe verstärken. Wenn du ein Mann bist, entscheide dich einfach in der nächsten Inkarnation eine Frau zu werden. Nur wegen der Ohrringe natürlich. Freistehende Ohrläppchen stehen auch für Freiheit und Unabhängigkeit. Durch die Einführung des Ohrläppchen-Tages ist es dir nun erlaubt, zu 100 Prozent deinen eigenen Regeln zu folgen. Keine GEZ und kein Ordnungswidrigkeitengesetz mehr. Du bist jetzt der Herrscher über deinen Fernseher und der König auf der Straße. Bei einer Verkehrskontrolle brauchst du nur noch deine Ohrläppchen vorzeigen und alle verbeugen sich vor dir. Auch ist dein Bankkonto jetzt überflüssig. Die neue Ohrläppchen-Währung ermöglicht dir freies Shoppen – immer und überall.

Doch keine Panik wenn du angewachsene und oder kleine Ohrläppchen hast. Deine Stärke ist oftmals eher dein Verstand. Im logischen und analytischen Denken bist du zu Hause. Ab der Einführung des Ohrläppchen-Tages hast auch du neue Möglichkeiten. Entweder lässt du dich zurück auf deinen Heimatplaneten Vulkan beamen oder du bringst der Menschheit endlich bei, dass sie ihr Gehirn auch tatsächlich einmal benutzen sollte.

Allgemein gilt für alle Ohrläppchen Träger ab sofort, dass sie ihr Leben komplett auf den Kopf stellen müssen. Schmeiß dein altes Leben über Bord, lebe dein Potential und mache endlich das, was du schon immer heimlich tun wolltest. Wie du sicherlich weißt, stellt das Ohr uns selbst als Embryo im Mutterleib auf den Kopf gestellt dar. Das Ohrläppchen ist demnach unser Kopf und beim Gesichtslesen steht es symbolisch für Weisheit. Möchtest du diese erlangen, bleibt dir also gar keine andere Wahl.

Stelle dich und dein ganzen Leben auf den Kopf und fange endlich an „dein“ Leben zu leben. Lasse die Sau raus und werde der, der du wirklich bist. Wenn du das nicht sofort tust, bekommst du am Ohrläppchen-Tag nicht das Ohrläppchen-Bonus-Punkte-Sammel-Heft mit Ohrläppchen Aufklebern in den Farben lila, rosa oder regenbogen.

So! Jetzt weißt du bescheid!

Face Reading – Gesichtsdiagnose – Modul 3

Bald ist es soweit! Face Reading Modul 3 der Visionary Academy geht an den Start. Ich freue mich sehr, denn dieses Modul liegt mir besonders am Herzen.

Wir starten die Reise durch unser Leben, durch die Alterspositionen und entschlüsseln die Geheimnisse der Falten.

Dieses Modul ist auch für Quereinsteiger geeignet, für alle die schon Vorkenntnisse haben oder sich überwiegend für die Lebensweg – und Gesundheitsanalyse interessieren. An dieser Stelle ist es mir noch einmal wichtig zu erwähnen, dass wir bei unseren Lebensthemen die Ursachen beleuchten. Und wir beleuchten die Zyklen, also all die Themen die sich durch unsere Leben schieben bis sie schließlich in die Heilung gebracht werden. Auf diesem Weg der Erkenntnis verrät uns unser Gesicht die Lösung, damit wir aus dem Kreis der Wiederholungen aussteigen können. Das hat eine enorme Wirkkraft auf unsere gesundheitliche Zukunft.

Hast du Fragen? Sende mir gerne eine Nachricht an face@patricknehls.de

 

Visionary Academy

Face Reading MODUL 3
Lebensweg – und Faltenanalyse
Basics
25. – 26. Mai 2018 oder
12. -13. Oktober 2018

http://www.visionary.academy
Hindenburgstraße 39
75217 Gräfenhausen

VP_Module3_Cover

Face Reading Modul 6 – Dào Reading

 

In allem was du bist, bist du nicht du.

Am Ende der Suche nach dir selbst wird in dir das tiefe Bewusstsein erwachen, dass du alles und nichts zugleich bist.

Der größten Illusion der wir Menschen unterliegen, ist die Identifikation mit unserem Selbst. Verlassen wir diese Ebene, lösen sich alle Leid-Programme im Nichts auf.

Dann erfassen wir die große Illusion des Tai Chi.
Und dann erst öffnen sich die Pforten des Dào für uns.

In den Face Reading Modulen 1 – 5 zoomen wir Schritt für Schritt immer tiefer in den Mikrokosmos unser Existenz und unseres Potentials ein. In Modul 6 lassen wir die Ebene unseres Verstandes los, schweben hinauf in den Makrokosmos und lassen uns tief in unser Herz fallen.

Wir schließen die Augen und lernen zu sehen.

Dieser Moment ist voller Magie, da wir die wahrhaftige Größe unseres Seins erfassen. Jetzt sehen wir nicht nur uns selbst, sondern auch alles andere was wir sind.

Und sobald wir erkennen, dass wir vielleicht auch ein Pferd, ein Adler, ein Löwe und zeitgleich ein ganz anderes Individuum sein können, wird sich in uns bisher schlafendes Potential freischalten welches uns einen Schub an Kraft für unseren weiteren Weg geben wird.


Ich freue mich auf eine magische Reise mit dir, zu dir und durch dich hindurch …


Face Reading Modul 6  – ab 2019

 

Wozu um alles in der Welt brauchst du dein Gesicht?

7 Gründe – warum du dein Gesicht unbedingt lesen solltest!

 

Ja sicher, die Frage des Titels klingt paradox. Natürlich brauchst du es – zum Sprechen, zum Riechen, zum Sehen, zum Hören, zum Schmecken und, äh …? Und zum Aussehen. Ja, das ist es. Du hast ein gewisses Aussehen. Ich sehe aus und du tust es auch. Mein Nachbar sieht auch aus, irgendwie …

Dann ist ja alles prima. Damit wäre das Thema Gesicht dann wohl abgeharkt und wir können uns nützlichen Themen zuwenden, wie der Steuererklärung zum Beispiel, oder der nächsten Autowäsche.

Wäre da nicht eine Sache. Dieses Gesicht – diese „Visage“ begleitet uns unser ganzes Leben. Und das kann je nach Bewusstsein des jeweiligen Betrachters ziemlich ernüchternd, oder auch erhellend sein.

Und, wie sieht es mir dir aus? Hast du Lust auf dein Gesicht?

Wäre es nicht hilfreich, dir einmal in deinem Leben ein wenig Zeit zu nehmen, und dein einzigartiges Gesicht genauer zu beleuchten?  Solltest du die Autowäsche bevorzugen, endet der Text hier für dich.

 

1.) Im Angesicht des Lebens

Nur mal so ne Frage an dich. Könntest du dir vorstellen, dass dein Gesicht mehr ist, als nur ein Gesicht? Ich komme besser gleich zur Sache.
Du bist dein Gesicht. Dein Gesicht ist dein Leben. Es ist das Buch deines Karmas und der Ausdruck deiner Seele in diesem Sein. Dein Gesicht spiegelt dein Potential, deine Stärken und Schwächen, und es zeigt dir deinen Weg auf. Es zeigt dir die Beziehungen zu all deinen Mitmenschen und somit die universellen Spiegelgesetze. Du kannst deine Muster, Emotionen und Themen erkennen, sowie potentielle Schwächen deines Körpers und der Organe ablesen. Dabei zeigt es dir die Vergangenheit, die Gegenwart und deine mögliche Zukunft. Puh, dass ist jetzt ganz schön viel. First things first. Grund Nummer 1 für dein Gesicht ist dein Leben. Interessierst du dich dafür?

2.) Me, myself and I

Natürlich bist du die Hauptfigur in deinem Leben. Es ist dein Film, der hier abläuft. Und genau hier kann dir dein Gesicht sehr nützliche Impulse geben. Dein Drehbuch beginnt mit deinen Ohren. Diese zeigen u.a. Ereignisse aus deiner Kindheit an. In dieser Zeit haben sich prägende Muster entwickelt, die deinem Drehbuch eine gewisse Richtung geben. Wie oft beschäftigst du dich mit deinen Ohren? Nimm dir ein wenig Zeit und betrachte sie im Spiegel. Sind sie groß oder klein, sind sie weich oder hart, sind sie gleichförmig oder in der Struktur verformt?
Hast du zum Beispiel großes Ohren, dann bist du risikofreudig, mutig und unternehmerisch aktiv. Mit kleinen Ohren brauchst du mehr Routine, bist vorsichtig wenn es um Entscheidungen geht und bevorzugst Sicherheiten im Leben. Dies ist natürlich nur ein winziger Auszug deines Charakters und den Informationen, die dir alleine deine Ohren bieten. Doch er beinhaltet etwas sehr Wesentliches. Die Art wie du lebst und denkst, und welche Motivation dich antreibt.
An dieser Stelle folgt gewöhnlich die Frage. „Ich weiß doch wer ich bin und wie ich ticke – wozu also diese ganze Nummer mit dem Gesichterlesen?“ Wie war das noch gleich mit der Autowäsche?
Grund Nummer 2 ist die Entwicklung des Bewussstseins über die eigene Persönlichkeit.

3.) Bewusstloses Sein

Die Sache ist ja die, solange wir uns in diesem dreidimensionalen Raum befinden, geht es um nichts anderes. Also um unser bewusstes Sein. Angenommen du hast einen ziemlich großen Abstand der Augen zueinander und arbeitest in der Buchhaltung. Dann ist das so als würde ein Astronaut bei Penny an der Kasse arbeiten. Oder du hast gewaltige buschige Augenbrauen und machst einen Bürojob. Dann bist du ein Löwe im Käfig. Ja sicher, all das ist möglich. Wenn du Lust  auf eine abgestandene Kopie deines Lebens hast, die wie Sekt ohne Blubberblasen schmeckt – und dann noch mit Aussicht auf eine sichere Rente. Gratuliere!
Kräftige Augenbrauen zeigen deine Leberenergie und diese möchte, dass du dich viel bewegst. Du hast Power,  bist ein Mensch der Aktion und ein Macher. Ein großer Augenabstand bedeutet, dass du den Überblick hast, und  Zusammenhänge gut erkennen kannst.  Auf Kleinigkeiten und Details kannst du dich nur schwer konzentrieren. Setzt du dieses Potential bewusst ein?
So kann es geschehen, dass manchmal eine einzige Information aus deinem Gesicht dein ganzes Leben verändert. Grund Nummer 3 für dein Gesicht ist das Erkennen und die Nutzung „deines“ Potentials.

4.) Partner, Mitmenschen und andere Aliens

„Mein Leben ist perfekt. Ich habe es voll im Griff. Wären nicht da all die Anderen, die mich irgendwie nicht verstehen …“ Okay, dass mit dem Nicht-Verstehen kommt ja nur gelegentlich vor. Oftmals ist ja wirklich alles in Harmonie und Probleme mit anderen gibt es eher bei Gute Zeiten – Schlechte Zeiten. Wie in der Beziehung halt. Und wenn, dann trägt der Partner die Schuld. Er ist es  schließlich, der nicht aufräumt und wie eine Wildsau schnarcht.
An dieser Stellt folgt eine kurze Werbeunterbrechung für dein Gesicht!
GROSSE NASE SUCHT VOLLE LIPPEN MIT 3-TAGE-BART.
Stopp! Nun gibt uns das Spieglein an der Wand äußerst wertvolle Hinweise über unsere Beziehungen. Auf der Suche nach dem idealen Partner macht es Sinn, einmal in auf die eigene Nase zu blicken. Solange du die Schuld bei deinem Partner suchst und auch alle anderen blöd und gemein sind, bist du auf beiden Augen blind. Warum? Weil dein Partner und auch deine Mitmenschen (ja, auch dein Chef) in deinem Gesicht geschrieben stehen.
Nehmen wir als Beispiel den Nasenhöcker bei einer Frau. Hast du diesen, dann wird es gelegentlich zu Reibungen und Mißverständnissen in der Beziehung kommen. Ganz intensiv wirst du das in deinem 43 Lebensjahr erfahren. Viele Merkmale im Gesicht beschreiben die Qualität deiner Beziehung und die darin enthaltenden Lernaufgaben.
Das bedeutet im Klartext, je bewußter du dich erkennst und lebst, desto harmonischer wird deine Beziehung. Ansonsten kannst du deine Themen von der einen in die nächste Beziehung schleppen, oder du polierst doch lieber dein Auto.
Grund Nummer 4 ist die Entwicklung deiner Beziehung zu dir selbst, und dadurch in der Spiegelung zu deinem Partner.

5.) Hilfe, ich werde alt!

Dann ist da noch die Nummer mit den Falten. Eigentlich waren die Anderen immer die Älteren und du der ewige Jungbrunnen. Doch nun plötzlich bekommst auch du Falten? Verflixt!
Oder besser, Gott sei Dank! Warum? Weil Falten nichts mit dem Alter zu tun haben. Punkt.
Sicher, es gibt hier einen milliardenschweren Industriezweig, der von deiner Angst gut leben kann. Doch schau einmal genau hin. Warum hatte dein Großvater ein Gesicht so glatt wie ein Kinderpopo? Und warum hast du eine Falte zwischen den Augenbrauen und bist erst Anfang zwanzig? Verdammt alt geworden, was?

Doch wo kommen die denn her, diese Falten? Eben waren sie noch gar nicht da. Genau genommen hat jede einzelne Falte eine andere Bedeutung für dich und dein Leben. Das Gesicht lässt sich in unterschiedliche Bereiche und Zonen aufteilen, die einen Bezug zum Charakter und Potential, sowie zu den Organen, Emotionen und zu der Zeit haben. Die Stirn zum Beispiel steht für die Jugend und das frühe Erwachsenenalter. Jede Falte, die du hier siehst, entsteht oftmals in dieser Phase des Lebens. Falten überhalb der Oberlippe zeigen die Qualität und Erfahrungen deiner fünfziger Jahre auf. Es ist wichtig zu verstehen, dass sie nicht zufällig hier oder dort entstehen. Oberlippenfalten sind öfter bei Frauen zu beobachten, da es hier vermehrt um weibliche Themen geht. Ein Thema davon ist die Balance vom Nehmen und Geben. Ist das bei dir gestört, dann erhältst du hier Falten.
Noch einmal zusammengefasst: Du bekommst diese Falten nicht, weil du älter wirst, sondern weil sich deine Lebensthemen zeigen. Deine Seele kommuniziert mit dir und möchte dich darauf hinweisen.
Grund Nummer 5 ist das Erkennen von Lebensthemen, die auf Seelenebene ihren Frieden finden wollen.

6.)  Seelenfußball

Okay, nun ist es raus. Wir sind beim heißen Thema angelangt. Deiner Seele. Das ist ein Thema, welches bei einigen Menschen eher selten auf den Tisch kommt. Wenn ein Verwandter stirbt, ja gut, dann gibt es da so einen innigen Moment, in dem man ins Grübeln kommen kann. Eine andere Variante ist ein gelegentlicher Tiefpunkt im Leben, in dem man beginnt alles in Frage zu stellen. Warum bin ich hier? Bin ich auf dem richtigen Weg, u.s.w.? Dann gibt es noch Nahtoderfahrungen, eine schwere Erkrankung, oder ein intensives Schockerlebnis, etc. Es gibt auch Menschen die glauben wenn sie zur Kirche gehen, nähern sie sich ihrer Seele …
Nun, jedem seins. Wie ist es bei dir? Ganz ehrlich. Wie oft trittst du bewusst in Kontakt mit dir und deiner Seele? Was ist spannender, das Fußballspiel im Fernsehen, ein Saufgelage mit den Kumpels, das neue IPhone, oder die Begegnung mit deinem wahren Selbst?
Natürlich – es gibt Phasen im Leben, und alles hat seine Zeit. Das Leben möchte ja auch voll ausgekostet werden. Wenn du eine alte Seele bist, verstehst du sicherlich wovon ich schreibe.

Irgendwann in unserem Leben kommen wir an einem Punkt der Sättigung in der Illusion. Dann führen uns die Sinnfragen zu unserer Seele. Und hier kommt dein Gesicht ins Spiel. Es hat gewissermaßen einen Fahrplan. Jeder Punkt, jede Falte, jeder Pickel, jede Delle und jede Narbe hat eine Bedeutung. Die Seele kommuniziert hier ständig mit dir, gibt dir nützliche Hinweise über kommende Ereignisse und zeigt dir dein karmisches Erfahrungsfeld auf.
Hast du zum Beispiel ein braunes Pigment (ein erhabenes Muttermal) auf der Nasenspitze, dann wirst du sehr intensive Erfahrungen in deinem 48 Lebensjahr mit dem Thema Geld und Beziehung machen. Das könnte den Verlust von Beidem bedeuten. Nun bist du jedoch erst 40 Jahre alt und bis dahin ist noch etwas Zeit. Und das ist jetzt entscheidend: Du brauchst diese „schmerzhaften“ Erfahrungen nicht sammeln. Du kannst in den Dialog mit deiner Seele treten und diese Themen frühzeitig transformieren.
Ich bringe diese wichtige Information an dieser Stelle mit ein, weil ich schon oft Unmögliches gesehen habe. Diese Pigmente können, genau wie Falten auch wieder verschwinden. Vor Kurzem erst zeigte mir eine Freundin ein Foto auf dem sie ein gewaltiges Pigment unter dem Auge hatte. Als ich dabei in ihr Gesicht sah, konnte ich keine Spur davon entdecken. Keine Narbe – Nichts. Sie meinte, dass habe sich irgendwie in der Zeit in Luft aufgelöst.
Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass sie nicht wusste, worum es bei diesem Pigment ging. Es passierte demnach unbewusst. Doch wie wäre es nun, wenn du die Bedeutung und das Thema dahinter schon jetzt kennen würdest? Du könntest dir eine Menge Rock ’n‘ Roll im Leben ersparen und die Ausschläge im Leben glätten.
Grund Nummer 6 für dein Gesicht ist das Blättern im Buch des Karmas, und die damit gegebene Möglichkeit der Veränderung und Harmonisierung des Lebensweges.

7.) Die volle Dröhnung

Kommen wir zum Abschluss. Einige werden es geschafft haben, den Text bis hierhin zu lesen. Du gehörst dazu. Ich danke dir dafür. Solltest du eines Tages mal wieder einen Blick in den Spiegel werfen, dann erinnerst du dich vielleicht an diese Zeilen. Ich möchte dir mit diesem Text dein Gesicht an dein Herz legen. Denn genau das ist es. Es ist die Spiegelung deines Herzens. Genau wie deine Augen auch, zeigt dir dein Gesicht dein Glück und deinen Erfolg an, und auf beinahe wundersame Weise begegnest du deinem wahren Selbst. Die entscheidende Frage ist, ob du sehen möchtest, oder lieber die Augen weit geschlossen hältst.
Die volle Dröhnung Glück kann dir dein Gesicht geben, wenn du dich darauf einlässt. Du bist wunderschön. Du bist einmalig. Du bist du. Du hast dich in diesem Leben für dieses Gesicht entschieden. Wenn du dir in Liebe begegnest, kannst du davon ausgehen, dass dein nächstes Gesicht noch schöner wird (Nein, mit Schneewitchen spreche ich gerade nicht). Doch es ist gar nicht nötig, soweit voraus zu blicken. Bereits dieses Leben erlaubt dir die Entfaltung deines Herzens.
Grund Nummer 7 für dein Gesicht ist die Entfaltung deines Herzens, deines Weges und deines Seins.

 

Und, hast du Lust auf dein Gesicht bekommen?

Die Bedeutung von Piercings

Was ist es, das dich zu dem macht der du bist? Ist es deine Kleidung, deine Wohnung oder dein Job, der dich zu einem ‚besonderen‘ Menschen macht? Oder ist es ein Partner, den du brauchst damit du dich fühlen kannst?  Benötigst du etwas im Außen, damit du dich lebendig fühlst und deine eigene Persönlichkeit wahrnehmen kannst? Vielleicht einen Gegenstand, der dich ‚anders‘ macht?

Metall in der Visage

Bei dem Thema Piercings prallen bekanntlich Welten aufeinander. Viele Menschen
empfinden diesen Trend als abstoßend und haben so gar kein Verständnis dafür. Die andere Fraktion erfreut sich genau darüber, den sie haben ein Teilziel schon alleine mit dieser Wirkung erzielt. Doch auf der anderen Seite wiederum auch nicht, da sie ihren individuellen Ausdruck gar nicht kommunizieren wollen. Es ist schlicht und einfach ein Ausdruck, der sie gefühlt zu dem macht, der sie sein wollen. Und das bedarf keiner Argumente. Oftmals wiederum trägt die erste Gruppe, die kein Verständnis für das Metall in der Visage aufzeigt, fette Klunker an den Ohrläppchen oder besitzt auf einer andere Ebene etwas, mit dem sie sich identifiziert.
Wie man es auch dreht und wendet – die menschliche Spezies ist sehr speziell und Außerirdische haben vermutlich viel Spaß bei unserem Anblick und unseren Ausdrucksformen. Doch so sind wir halt, wir Menschen. Macht uns das nicht gerade liebenswert?

Die Revolution frisst ihre Kinder

Die 80iger sind schon lange vorbei – es gibt keine Popper, Punks, Rocker oder Mods mehr. Nach einer flächendeckenden Gleichschaltung der Jugend ist der individuelle Ausdruck über ein Piercing geradezu revolutionär. Doch trotz dieses scheinbar rebellischen Ausdrucks, bleibt es ganz nüchtern betrachtet bei einem Ausdruck. Es gibt keine sichtbare Rebellion, die sich gegen das Establishment auflehnt. Was ist hier los? Haben sich die Kinder der Revolutionen schon allzuoft auffressen lassen und haben jetzt davor schiss? Oder befinden wir uns an einem Wendepunkt, an dem die Kinder die Revolution selbst fressen?

Hilfreich ist es, wenn wir ein Auge auf die Bedeutung von Piercings werfen. Denn tatsächlich zeigen sie uns etwas ganz Besonderes auf.

Die Frage nach dem „Wo“ im Gesicht

Wenn du dir ein Piercing machen lässt, hast du sicherlich eine innere Eingebung an welcher Stelle du dieses haben willst. Intuitiv lässt du dir das Metall durch die Nase stechen, oder du setzt ein Gegengewicht zu der Ohrringe-Fraktion, oder vielleicht bevorzugst eine Portion Metall direkt auf deinen Lippen.
Mit etwas Glück wird eines Tages in dir der Gedanke aufsteigen, warum du das Piercing ausgerechnet an dieser Stelle gewählt hast. Dann wird dir Face Reading behilflich sein können, die Bedeutung zu entschlüsseln. Das WO ist schließlich entscheidend, denn es verrät dir tiefe dahinter liegende Lebensthemen, die gesehen werden möchten. Ansonsten hättest du dir das Piercing auch am Hintern machen können … doch das ist eine andere Geschichte.
Mitten im Gesicht jedoch schreit das Piercing den neutralen Betrachter regelrecht an. Es oder vielmehr du wollen gesehen werden. Auch wenn du das vehement abstreiten solltest. Vielleicht steigt dir beim Lesen dieses Artikels auch ein Gefühl von Missverständnis oder Ärger hoch, dann jedoch bist du um so mehr deiner unbewussten Wahrheit schon gefühlsmäßig auf der Spur.

Die Bedeutung von Piercings am Ohr

Beim Face Reading stehen die Ohren für deine Kindheit. Ein Ohr steht für jeweils 7 Lebensjahre. Du setzt demnach dein Piercing an eine Position, die exakt für ein bestimmtes Alter steht. Die Alterspositionen 7 und 14 sind an den Ohrläppchen zu finden – doch das turnt nur wenig an, da der rebellische Effekt ausbleibt. Sehr beliebt sind die Alterspositionen 3 und 10, die am oberen Rand der äußeren Helix in der Rundung sitzen. Diese Positionen haben mit der Leber und dem Solarplexus zu tun. Die darin liegenden Schatten-Themen sind der Konflikt, der Streit und der Ärger. Als du 3 Jahre alt warst, ist etwas in deinem Umfeld passiert, dass sich massiv emotional in deinem Unterbewusstsein eingebrannt hat. Je nachdem ob du ein repressiver oder reaktiver Typ bist, schluckst du es herunter, oder du schreist es in die Welt heraus. Die Verletzung die du in dir trägst, ist dein inneres Kind das deine Aufmerksamkeit braucht. Dieses innere Kind hat dir bei der Auswahl des Piercings die genaue Positionierung aufgezeigt, damit es gesehen wird.
Ein reaktives Verhaltensmuster könnte jetzt zum Beispiel sein, dass du dich gegen diese Information auflehnst. Dein Ego hat im Solarplexus die Macht übernommen und fährt gewohnte Verteidigungsstrategien, um in seiner Allmacht auf dem Thron zu bleiben. Die Rebellion füttert das Ego, jedoch dein inneres Kind bleibt hungrig. Und es hat großen Hunger nach deiner Zuwendung und Liebe. Denn egal wie laut du am liebsten schreien möchtest, am Ende fällt wieder alles auf dich alleine zurück.

Das Piercing scheint uns lebendig zu machen und macht aus uns eine Persönlichkeit, die anders ist als die Anderen. Dies sind genau die Erfahrungen, die wir als dreijährige sammeln, da sich unsere Leber entwickelt und wir anfangen unser Umfeld abzutasten. Wir nehmen das ICH und das DU wahr, und erste Konflikte in diesem Erfahrungsfeld brennen sich emotional tief in uns ein. Macht oder Ohnmacht sind die Themen. Wir betrachten dies als den Normalzustand, da wir nichts anderes kennengelernt haben.

Eine liebevolle Umarmung

Die Emotion Ärger hinterlässt bei fasst jedem Menschen eine Spur, völlig unabhängig davon, ob wir ein Piercing haben oder auch nicht. Wenn wir in unserem Leben einen großen Schritt weitergehen möchten und die Ebene aus dem Wechselspiel von Macht und Ohnmacht verlassen möchten, dann ist es hilfreich auf die WIR-Ebene zu gehen. Wie du vielleicht bemerkt hast, habe ich im letzten Absatz die Perspektive in der Schreibweise aus dem DU ins WIR gewechselt. Verglichen mit dem ersten Absatz ganz oben, ist die Sprache hier viel weicher. Wir verlassen die Ebene der Polarisierung und das ist genau das Entwicklungsziel unserer Leber. Vom ICH und DU ins WIR. Jeder Konflikt und jede Rebellion erstickt sofort im Keim, wenn wir diese Ebene erreicht haben. Im Umkehrschluss zerfällt das wogegen wir rebellieren wollten wie von selbst.

Dann ist die Zeit vorbei, dass die Revolution ihre Kinder frisst, weil diese verletzten  Kinder liebevoll in unserem Inneren umarmt werden. Und dann offenbart sich genau das Gefühl, welches wir in Wahrheit durch unser Piercing erreichen wollten – die pure Liebe zu uns selbst im Ausdruck unserer einzigartigen Individualität.

Erfahre mehr über deine Pierings bei einem persönlichen Face Reading.
https://patricknehls.de/personliches-face-reading/

Im Beziehungskarussell – Beziehungsthemen im Gesicht lesen

In unserem Leben dreht sich alles nur um das eine Thema – Beziehungen. Sei es die Beziehung zu unserem Partner, zu unseren Eltern oder zu unseren Kindern, die Beziehung zu unserem Chef und den Kollegen, die Beziehung zu unseren Freunden oder zu unseren Nachbarn. Der Mensch ist ein Beziehungswesen und genau darin liegt auch seine größte Herausforderung. Unser größtes Lernfeld ist es, mit all den anderen Wesenheiten in irgendeiner Form klar zu kommen. Das gelingt uns bekanntlicherweise mal mehr und mal weniger gut. Gelegentlich gibt es Phasen, da könnten wir die Welt umarmen und jedem ein fröhliches Lied ins Ohr trällern und dann gibt es Phasen, da möchten wir am liebsten mit der Keule herumlaufen und … naja, du weißt schon. Es scheint, als gäbe es irgendwo immer einen Haken, etwas das nicht ganz rund läuft im Beziehungs-Karussell.

Parternasen & Nasenpartner

Für all unsere Beziehungen gibt es eine Landkarte, einen Ort an dem die wichtigen Informationen zusammenlaufen, die mit diesem größten Lernfeld unserer Existenz zusammenhängen. Dieser Ort ist unser Herz.

Und die Projektion des Herzens ist … unser Gesicht.

Es ist tatsächlich möglich, dass du die Qualitäten und Themen deiner Beziehungen aus deinem Gesicht ablesen kannst. So findest du zum Beispiel deinen Bruder in der linken Augenbraue und Frauen finden ihren Partner auf ihrer Nase. Es ist also entscheidend zu verstehen, dass wenn wir Stress mit jemanden haben, wir zuerst in unser eigenes Gesicht blicken sollten. Hast du Ärger mit deinem Partner, dann schau dir zunächst deine eigene Nase an. Gibt es dort vielleicht einen Nasenhöcker? Hast du Stress mit deinem Bruder? Dann schau nach, ob du z.B. eine Narbe in deiner Augenbraue hast.

Gesichtslesen hilft dir dabei, wenn es darum geht den Beziehungsthemen auf den Grund zu gehen. Bei einem Gesichtslesen kommen die Themen regelrecht ans Licht. Im Grunde haben sie sich ja bereits die ganze Zeit gezeigt, nur die Zeichen waren uns verborgen.

Durch ein persönliches Face Reading ist es möglich, die Haltung und Perspektive in der Beziehung zum Positiven zu verändern. Auch für Paare ist ein gemeinsames Reading sehr interessant, da sie sich dadurch besser verstehen und aufeinander eingehen können. Und für Singles ist es interessant, dem eventuell nächsten Partner mit einem anderen Bewusstsein begegnen zu können, da die eigenen Themen erkannt sind. Jeder, der seine Beziehungsthemen für sein Leben in die Heilung bringen möchte, wird mit diesem Wissen neue Wege gehen können.

 

Inhalt eines Face Reading:
– Parnteranalyse

– Beziehungszonen

– Pigmentanalyse

– Spiegelungen und karmische Themen

Paare bezahlen für ein gemeinsames Reading den Preis eines Einzelreadings!

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesichtslesen Radio Interview mit Marion Schumann

Am Freitag den 02. Juni 2017 hatte ich das große Vergnügen ein Interview auf Okitalk bei Ent-decke Radio zu geben. Die wunderbare Marion Schumann hatte mich dazu eingeladen.

Hier gibt es das Interview im mp3 Format:

Patrick Nehls Face Reading Radio Interview 2017

Mein Dank an dieser Stelle gilt Marion Schumann, die mit ihrem großen Herz neue Symbiosen schafft und Menschen inspiriert. Außerdem gilt mein Dank dem großartigen Bernhard Wenzel, der sehr herzlich über das Thema Geld aufklärt und dazu neue Impulse gibt. http://www.geld-dvd.info

Weitere spannende Sendungen und Themen gibt es auf https://ent-decke.net
Gesichtlesen Interview1 Patrick Nehls Gesichtlesen Interview4 Patrick Nehls Gesichtslesen Interview2 Patrick Nehls Gesichtslesen Interview5 Patrick Nehls

Falten sind sexy

Falten sind sexyZeitsprung

Es ist schon Jahre her, dass du in alten Fotokartons gestöbert hast und deine inneren Bilder dich träumerisch in die Vergangenheit gezogen haben. Jetzt sitzt du wieder davor und betrachtest Fotos von dir, als du noch ein Greenhorn warst und voller Träume durch die Welt gewandert bist. Zu dieser Zeit war dir deine Zukunft noch völlig egal. Damals . . .

Heute betrachtest du dich im Spiegel und begutachtest mit einem lächelnden und einem weinenden Auge dein alterndes Gesicht. Wo ist sie geblieben, die glatte und strahlende Haut, wo ist sie geblieben – deine Jugend? Falten durchstreifen dein Gesicht und bilden eigenartige Landschaften. Sie durchtrennen ganzen Gesichtsregionen, formieren sich oder sind durchbrochen. Einige sind lang, andere wiederum kurz, einige steigen hoch und andere fallen herab. Einige scheinen sich gegen dich verschworen zu haben und bohren sich tief in deine Haut hinein.
Dein Antlitz, es hat sich im Laufe der Jahre geändert. Wer ist der Mensch auf den alten Fotos? Und wer ist der Mensch, den du gerade im Spiegel betrachtest? Ist das der selbe Mensch? Wer bist du?
Was ist passiert in all den Jahren? Die Zeit scheint keine Rücksicht auf dein Aussehen genommen zu haben. Es ist als habe sie ihren eigenen Willen gehabt und dich Stück für Stück aufgefressen.

Zurück in die Gegenwart

Doch warum das alles? Was hat die ganze Verwandlung für einen Sinn?
Wenn dir diese Gedankengänge und Gefühle vertraut vorkommen, dann nehme dir die Zeit für deine Falten und betrachte sie erneut. Erinnerst du dich vielleicht wann welche Falten entstanden sind? Vermutlich nicht, oder? Woher kamen sie und warum sind sie überhaupt entstanden? Weil du älter wurdest?
Glaubst du das Falten etwas mit dem Alter zu tun haben? Glaubst du das wirklich?
Wann hast du das letzte Mal mit deiner Seele kommuniziert? Sprichst du mit ihr? Kannst du sie sehen?
Atme tief durch und blicke dir tief in deine Augen. Deine Seele, sie ist immer mit dir und du mit ihr. Deine Seele kommuniziert jeden Augenblick mit dir. Sie zeigt dir alles auf. Sie zeichnet deine Geschichten und Erfahrungsfelder in dein Gesicht.

Im Augenblick der Seele

Zwischen den Augenbrauen ragen sie steil nach oben – die Zornesfalten. Ihre Namen tragen die Antworten schon in sich. Die Emotion Zorn. Den Ärger, den wir mit uns tragen, der sich immer wieder zeigt. Er kommt, er geht und dann kommt er wieder.
Ärger – eine menschliche Emotion mit einem Bezug zu einem Organ – der Leber. Worüber hast du dich in deinem Leben geärgert? Wie bist du mit dem Ärger umgegangen? Ärgerst du dich immer noch? Über was?

Der Moment in dem deine Seele dir einen Denkanstoß gibt, ist der Moment in dem sie dir die Falten ins Gesicht brennt. Sie setzt dir ein Zeichen, damit du in dich gehst und mit dir Kontakt aufnimmst. An diesen Augenblick, den Moment als die Falten entstanden sind, erinnerst du dich nicht. Denn die Falten entstanden in einem einzigen Augenblick – während eines Wimpernschlages. Sie entstanden nicht, weil du älter geworden bist. Sie entstanden weil du lebst. Sie entstanden, damit du erkennst wer du wirklich bist.

(…)

Ich suche dich

Dies ist ein Auszug aus meinem neuen Buch. Dieses Buch wächst gerade ganz zart wie eine Blume. Wenn du dich für dein Gesicht und deine Falten interessierst und die Botschaften deiner Seele gelesen haben möchtest, dann biete ich dir an ein Teil dieses Buches zu werden. Du machst dir und deinen Mitmenschen damit ein großartiges Geschenk. Wenn du den Mut hast dein Herz zu öffnen, freue ich mich auf dein einzigartiges Gesicht – mit all deinen wunderschönen Falten.

 

Die Masken fallen

Das Reiseticket

Es ist die größte und aufregendste all unserer Reisen im Leben, und doch schieben wir sie immer wieder auf. Das mittlerweile ausgeblichene Ticket für diese Reise schleppen wir jahrelang in unserer Brieftasche mit uns herum, holen es ab und zu heraus und begutachten es interessiert, doch es scheint noch nicht so weit zu sein. Es gab bisher Wichtigeres zu erledigen, wir wollten doch nichts verpassen und überall dabei sein. Die anderen Reisen an wunderschöne Orte waren außerdem attraktiver, die Welt da draußen möchte schließlich von unseren Augen erfasst werden und wir möchten uns in ihr einen angemessenen Platz ergattern.

Doch irgendetwas in den letzten Jahren ist anders geworden. Die Wirklichkeit wie wir sie kannten hat sich verschoben, droht aus der Balance zu kippen und löst sich vor unseren Augen auf. Wir haben uns von alten Freunden und Bekannten getrennt, haben das Interesse an vielen Dingen verloren die wir zuvor noch aufregend fanden, haben schlagartig den Beruf gekündigt, oder uns von unserem Partner getrennt. Teilweise bedienen wir alte Gewohnheiten und unser alltägliches Tun reflexartig, phlegmatisch und völlig abgestumpft. Vieles von dem was wir im Außen sehen nimmt irrwitzige Erscheinungsformen an. Die Welt um uns herum scheint sich zu verrücken. Oder sind wir es?
Parallel dazu stellt sich bei uns eine Sättigung ein und teilweise sind wir regelrecht von allem gelangweilt. Auf der anderen Seite wird das Festhalten an den Idealen und das Bedienen der uns gewohnten Strukturen übermäßig anstrengend und raubt uns die letzten Kräfte. Wir sehen, dass viele Menschen um uns herum versuchen die Fassade  aufrecht zu halten. Im betriebsamen Beschäftigungswahn, abgelenkt von glänzenden Gadgets und Apps, von einem Termin zum nächsten hüpfend, scheint es als würde alles beim Alten bleiben und ganz easy funzen.
Doch jetzt stehen wir da und es funzt eben nicht so einfach. Zunächst ärgern wir uns über jene, welche dieses Treiben nicht durchblicken. Wir möchten sie an den Schultern packen und wachrütteln. Wir wollen aufstehen und rebellieren, unseren Ärger laut in die Welt brüllen. Doch auch dieser Zustand erschöpft sich nach einer Weile, läuft ins Leere aus und die Belange des weltlichen Treibens tangieren uns irgendwie nicht mehr.

Als wäre dies noch nicht genug, zeigen sich zeitgleich all unsere Lebensthemen, die wir bisher meisterhaft unterdrückt hatten oder jahrelang vor uns hingeschoben haben. Möglicherweise stellen sich unliebsame körperliche Symptome ein, die sich in Form von Krankheiten darstellen. Oder es gibt ein brennendes Thema, dass in uns rüttelt und schmerzt, als würden wir mit einer gelockerten Schraube im Kniegelenk herumhüpfen.
Das Ticket für unsere Reise drängt sich uns regelrecht auf, es will beachtet und benutzt werden. Schließlich ist es das einzige Ticket, welches uns aus der ganzen Show herausführen kann und auch wird. Es ist das Ticket für die Reise zu uns selbst.

Auf dem Ticket steht:
„Der, der ich war bin ich nicht mehr und doch werde ich zu dem, der ich bin.“

Jetzt ist klar, warum wir diese Reise noch nicht angetreten sind. Nur Verrückte tun das. Doch sind wir das nicht schon geworden? Und sollten wir jetzt jubeln oder schreien? Vielleicht ist es einfacher, wenn wir uns dem Zitat von Mark Twain zuwenden: „Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.“ Also doch jubeln – denn erst durch unser Verrücken sind wir in der Lage, unsere vorherige Position zu erkennen. Die Reise zu uns selbst beinhaltet den Perspektivenwechsel. Wir nehmen die Rolle des Beobachters ein. Wie Neugeborene, lernen wir uns neu zu sehen. Und, ob wir wollen oder nicht, jetzt befinden wir uns schon mitten auf der Reise. Es gibt ab dieser Stelle kein Zurück mehr. Wir haben das erste Reiseziel erreicht.

Ich weiß nichts

Bereits bei der nächsten Station der Reise erkennen wir, dass wir im Grunde nichts wissen. „Ich weiß, dass ich nichts weiß“, schmunzelt uns Sokrates zu. Zugegebenermaßen kann dieser Prozess ziemlich ernüchternd sein, doch es kommt dem Leeren des Gefäßes gleich, wie wir es aus dem Buddhismus kennen. Von dem was vorher war, bleibt nur noch ein Echo, doch auch das kommt zum Erliegen. Im Grunde genommen wollten wir hier schon immer hin. Viele versuchten es mit Alkohol und Drogen, andere mit Arbeitsexzessen im Burnout-Rausch, oder mit der Keule der totalen Ablenkung im Spiele-Zirkus der uns bekannten Matrix. Doch das war natürlich ein anderes Ticket.
Jetzt und hier dürfen wir lernen, die nächste Reisestation ins Hier und Jetzt anzupeilen.

Jetzt bin ich hier und ich erkenne mich

Während unserer Reise wird uns plötzlich klar, dass wir alle Reisestationen gleichzeitig anfahren. Die Frage taucht auf, ob es denn überhaupt ein Ziel gibt. Und gab ab es einen Anfang der Reise? Ja, das klingt jetzt nach psychologischer Gehirnakrobatik, doch im Grunde genommen nähern wir uns dem vorläufigen Finale. Das komplizierteste aller Ziele ist gleichzeitig das Leichteste. Es geht nur um das Erkennen, dessen wer wir sind. Du bist das Ziel. Während des Erkennens wirst du ganz. Du wirst heil.

 

I´m afraid the masquerade is over

Das Schöne an der ganzen Geschichte ist, dass unsere Seele uns früher oder später eh auf diese Reise schickt. Wir können noch so viel strampeln, herumwursteln, oder den Kopf in den Sand stecken, es kommt der Zeitpunkt an dem die Masken fallen. Das der Zeitpunkt dafür jetzt ist, erklärt sich von selbst. Doch genau andersherum wie in dem Jazzklassiker, ist es dann nicht vorbei mit der Liebe. Wir haben sie gefunden. Denn was hinter der Maske zum Vorschein kommt ist wunderschön. Und dieses schöne Wunder, das bist du …